[ - Collapse All ]
zornig  

zọr|nig <Adj.> [mhd. zornec, ahd. zornac]: voll Zorn; durch Ärger u. Zorn erregt, erzürnt: -e Blicke, Worte; er ist sehr z. auf mich, über meine Worte; wegen meiner Andeutung wurde sie gleich z.; z. aufstampfen.
zornig  

zọr|nig
zornig  

aggressiv, ärgerlich, aufgebracht, cholerisch, empört, entrüstet, erbittert, erbost, erregt, geharnischt, gereizt, grimmig, heftig, hitzig, rabiat, rasend, tobsüchtig, unbeherrscht, verärgert, verdrossen, wild, wütend, wutschäumend, wutschnaubend; (geh.): erzürnt, ungehalten; (bildungsspr.): indigniert; (ugs.): auf hundertachtzig, böse, fuchtig, gnatzig, grätig, in Fahrt/Rage, sauer, verschnupft; (emotional verstärkend): fuchsteufelswild; (salopp): geladen [bis zum Gehtnichtmehr]; (salopp abwertend): stinkig; (salopp emotional verstärkend): stinksauer; (südd., österr. ugs.): grantig.
[zornig]
[zorniger, zornige, zorniges, zornigen, zornigem, zornigerer, zornigere, zornigeres, zornigeren, zornigerem, zornigster, zornigste, zornigstes, zornigsten, zornigstem]
zornig  

zọr|nig <Adj.> [mhd. zornec, ahd. zornac]: voll Zorn; durch Ärger u. Zorn erregt, erzürnt: -e Blicke, Worte; er ist sehr z. auf mich, über meine Worte; wegen meiner Andeutung wurde sie gleich z.; z. aufstampfen.
zornig  

Adj. [mhd. zornec, ahd. zornac]: voll Zorn; durch Ärger u. Zorn erregt, erzürnt: -e Blicke, Worte; er ist sehr z. auf mich, über meine Worte; wegen meiner Andeutung wurde sie gleich z.; z. aufstampfen.
zornig  

adj.
<Adj.> voller Zorn; ~ werden
['zor·nig]
[zorniger, zornige, zorniges, zornigen, zornigem, zornigerer, zornigere, zornigeres, zornigeren, zornigerem, zornigster, zornigste, zornigstes, zornigsten, zornigstem]