[ - Collapse All ]
zudenken  

zu|den|ken <unr. V.; hat; meist im Perf.> (geh.): (für jmdn.) vorsehen, bestimmen: jmdm. zugedachte Blumen.
zudenken  

zu|den|ken <unr. V.; hat; meist im Perf.> (geh.): (für jmdn.) vorsehen, bestimmen: jmdm. zugedachte Blumen.
zudenken  

[unr. V.; hat; meist im Perf.] (geh.): (für jmdn.) vorsehen, bestimmen: jmdm. zugedachte Blumen.
zudenken  

v.
<V.t. 119; hat> jmdm. etwas ~ jmdm. etwas geben, schenken wollen, etwas für jmdn. bestimmen <fast nur im Perf. u. als Part. Perf.> dieses Buch habe ich ihr zugedacht; ich habe das ihm zugedachte Geschenk leider vergessen
['zu|den·ken]
[denke zu, denkst zu, denkt zu, denken zu, dachte zu, dachtest zu, dachten zu, dachtet zu, denkest zu, denket zu, dächte zu, dächtest zu, dächten zu, dächtet zu, denk zu, zugedacht, zudenkend, zuzudenken]