[ - Collapse All ]
zufließen  

zu|flie|ßen <st. V.; ist>:

1.a) sich fließend auf etw. zubewegen (b) : der Strom fließt dem Meer zu;

b)(in etw.) hineinfließen: dem Bassin fließt ständig frisches Wasser zu.



2.zufallen, (2 a), zuteil, zugeführt werden: das Geld fließt der Caritas zu.
zufließen  

zu|flie|ßen
zufließen  

zu|flie|ßen <st. V.; ist>:

1.
a) sich fließend auf etw. zubewegen (b): der Strom fließt dem Meer zu;

b)(in etw.) hineinfließen: dem Bassin fließt ständig frisches Wasser zu.



2.zufallen, (2 a)zuteil, zugeführt werden: das Geld fließt der Caritas zu.
zufließen  

[st. V.; ist]: 1. a) sich fließend auf etw. zubewegen (b): der Strom fließt dem Meer zu; b) (in etw.) hineinfließen: dem Bassin fließt ständig frisches Wasser zu. 2. zufallen (2 a), zuteil, zugeführt werden: das Geld fließt der Caritas zu.
zufließen  

v.
<V.i. 138; ist> in eine bestimmte Richtung fließen, hinfließen zu; <fig.> zuteil werden; der Fluss fließt dem Meer zu; der Reinerlös der Veranstaltung floß/ floss dem Müttergenesungswerk zu
['zu|flie·ßen]
[fließe zu, fließt zu, fließen zu, floss zu, floß zu, flossest zu, floßt zu, flosst zu, flossen zu, fließest zu, fließet zu, flösse zu, flössest zu, flössen zu, flösset zu, fließ zu, zugeflossen, zufließend, zuzufließen]