If you appreciate this site, we accept donations through Paypal
[ - Collapse All ]
zufrieden  

zu|frie|den <Adj.> [zusger. aus älteren Wendungen wie zu Frieden setzen = zur Ruhe bringen]: sich mit dem Gegebenen, den gegebenen Umständen, Verhältnissen in Einklang befindend u. daher innerlich ausgeglichen u. keine Veränderung der Umstände wünschend: ein -er Mensch; ein -es (Zufriedenheit ausdrückendes) Gesicht machen; solange sie ihre Arbeit machen kann, ist sie z.; er ist immer fröhlich und z.; wir können z. sein; bist du jetzt [endlich] z.? (ugs.; ist jetzt alles so, wie du es haben wolltest?); damit musst du z. sein (mehr kannst du nicht bekommen); sie lebten glücklich und z.; z. lächeln; ich bin mit dem neuen Wagen, mit meinem Stellvertreter sehr z. (habe nichts daran, an ihm auszusetzen); seine Kunden z. stellen (ihre Wünsche, Erwartungen, Ansprüche erfüllen); er ist leicht z. zu stellen; sein z. stellendes Befinden beruhigte sie etwas; z. stellende Ergebnisse.
zufrieden  

zu|frie|den
- zufrieden mit dem ErgebnisSchreibung in Verbindung mit Verben und Partizipien:
- zufrieden machen, zufrieden sein, zufrieden werden
- sich zufriedengeben; sie hat sich schließlich damit zufriedengegeben; sie verstanden es, sich mit wenig zufriedenzugeben
- jmdn. zufriedenlassen
- alle Kundinnen zufrieden stellen od. zufriedenstellen; die Gäste waren zufrieden gestellt od. zufriedengestellt; wir waren bemüht darum, alle zufrieden zu stellen od. zufriedenzustellen
- ein zufrieden stellendes od. zufriedenstellendes (aber nur zufriedenstellenderes) Ergebnis
zufrieden  

ausgeglichen, ausgefüllt, befriedigt, erfüllt, froh, gelassen, glücklich, gut versorgt, satt, wunschlos.
[zufrieden]
[zufriedener, zufriedene, zufriedenes, zufriedenen, zufriedenem, zufriedenerer, zufriedenere, zufriedeneres, zufriedeneren, zufriedenerem, zufriedenster, zufriedenste, zufriedenstes, zufriedensten, zufriedenstem]
zufrieden  

zu|frie|den <Adj.> [zusger. aus älteren Wendungen wie zu Frieden setzen = zur Ruhe bringen]: sich mit dem Gegebenen, den gegebenen Umständen, Verhältnissen in Einklang befindend u. daher innerlich ausgeglichen u. keine Veränderung der Umstände wünschend: ein -er Mensch; ein -es (Zufriedenheit ausdrückendes) Gesicht machen; solange sie ihre Arbeit machen kann, ist sie z.; er ist immer fröhlich und z.; wir können z. sein; bist du jetzt [endlich] z.? (ugs.; ist jetzt alles so, wie du es haben wolltest?); damit musst du z. sein (mehr kannst du nicht bekommen); sie lebten glücklich und z.; z. lächeln; ich bin mit dem neuen Wagen, mit meinem Stellvertreter sehr z. (habe nichts daran, an ihm auszusetzen); seine Kunden z. stellen (ihre Wünsche, Erwartungen, Ansprüche erfüllen); er ist leicht z. zu stellen; sein z. stellendes Befinden beruhigte sie etwas; z. stellende Ergebnisse.
zufrieden  

Adj. [zusger. aus älteren Wendungen wie zu Frieden setzen= zur Ruhe bringen]: sich mit dem Gegebenen, den gegebenen Umständen, Verhältnissen in Einklang befindend u. daher innerlich ausgeglichen u. keine Veränderung der Umstände wünschend: ein -er Mensch; ein -es (Zufriedenheit ausdrückendes) Gesicht machen; solange sie ihre Arbeit machen kann, ist sie z.; er ist immer fröhlich und z.; wir können z. sein; bist du jetzt [endlich] z.? (ugs.; ist jetzt alles so, wie du es haben wolltest?); damit musst du z. sein, dich z. geben (mehr kannst du nicht bekommen); damit kann ich mich nicht z. geben (das kann ich nicht akzeptieren, ist nicht ausreichend); sie lebten glücklich und z.; z. lächeln; lass mich mit deinem Gejammer z. (behellige mich nicht damit); ich bin mit dem neuen Wagen, mit meinem Stellvertreter sehr z. (habe nichts daran, an ihm auszusetzen); wenn du die Kleine nicht z. (in Ruhe, in Frieden) lässt, kriegst du es mit mir zu tun; seine Kunden z. stellen (ihre Wünsche, Erwartungen, Ansprüche erfüllen); z. stellende Leistungen; sein z. stellendes Befinden beruhigte sie etwas; er ist leicht z. zu stellen.
zufrieden  

adj.
<Adj.> befriedigt, mit seinen Lebensumständen einverstanden, keine großen Wünsche habend; sie ist ein ~er Mensch; ich bin es ~ es ist mir recht; er ist nie ~; bist du nun endlich ~?; mit etwas ~ sein einverstanden mit etwas sein, von etwas befriedigt sein; ich bin mit deinen Leistungen (nicht, sehr, recht) ~; er ist mit seiner neuen Sekretärin (gar nicht, sehr) ~ [verkürzt aus zu Frieden kommen]
[zu'frie·den]
[zufriedener, zufriedene, zufriedenes, zufriedenen, zufriedenem, zufriedenerer, zufriedenere, zufriedeneres, zufriedeneren, zufriedenerem, zufriedenster, zufriedenste, zufriedenstes, zufriedensten, zufriedenstem]