[ - Collapse All ]
zufriedenlassen  

zu|frie|den|las|sen <st. V.; hat>: in Ruhe, in Frieden lassen; nicht behelligen: wenn du die Kleine nicht zufriedenlässt, kriegst du es mit mir zu tun; lass mich mit deinem Gejammer zufrieden.
zufriedenlassen  

zu|frie|den|las|sen vgl. zufrieden
zufriedenlassen  

ersparen, fernhalten, nicht behelligen/belästigen, schenken, sparen, verschonen; (ugs.): in Ruhe lassen, nicht auf den Geist gehen, nicht auf den Wecker fallen/gehen, nicht auf die Nerven fallen/gehen, nicht den Nerv töten, vom Halse halten; (salopp): vom Leib halten.
[zufriedenlassen]
[lasse zufrieden, lässt zufrieden, läßt zufrieden, lassen zufrieden, lasst zufrieden, zufriedenzulassen, laßt zufrieden, ließ zufrieden, ließt zufrieden, ließest zufrieden, ließen zufrieden, lassest zufrieden, lasset zufrieden, ließe zufrieden, ließet zufrieden, lass zufrieden, laß zufrieden, zufriedengelassen, zufriedenlassend]
zufriedenlassen  

zu|frie|den|las|sen <st. V.; hat>: in Ruhe, in Frieden lassen; nicht behelligen: wenn du die Kleine nicht zufriedenlässt, kriegst du es mit mir zu tun; lass mich mit deinem Gejammer zufrieden.
zufriedenlassen  

v.
zu'frie·denlas·sen <V.t. 174; hat> in Ruhe lassen; laß/ lass mich endlich zufrieden!; warum läßt/ lässt du ihn nicht damit zufrieden?
[zu'frie·den|las·sen,]
[lasse zufrieden, lässt zufrieden, läßt zufrieden, lassen zufrieden, lasst zufrieden, zufriedenzulassen, laßt zufrieden, ließ zufrieden, ließt zufrieden, ließest zufrieden, ließen zufrieden, lassest zufrieden, lasset zufrieden, ließe zufrieden, ließet zufrieden, lass zufrieden, laß zufrieden, zufriedengelassen, zufriedenlassend]