[ - Collapse All ]
Zugabe  

Zu|ga|be, die; -, -n:

1.a)etw. [bei einem Kauf] zusätzlich Gegebenes: bei einem Einkauf über 300 Eurogibt es ein T-Shirt als Z.;

b)bei einer künstlerischen Veranstaltung zusätzlich dargebotenes Musikstück o. Ä.: der Pianist gab noch eine Z.



2.<o. Pl.> das Zugeben (1) : den Teig unter sparsamer Z. von Milch rühren.
Zugabe  

Zu|ga|be
Zugabe  


1. a) Beigabe, Draufgabe, Ergänzung, Hinzufügung, Zutat; (bayr., österr. ugs.): Zuwaage; (schweiz., sonst landsch.): Dreingabe.

b) Einlage, Einschub, Zwischenakt, Zwischenspiel, Zugabe; (österr., sonst landsch.): Draufgabe; (schweiz., sonst landsch.): Dreingabe.

2. Beigabe, Beimischung, Hinzufügung, Verabreichung, Zuführung, Zusatz.

[Zugabe]
[Zugaben]
Zugabe  

Zu|ga|be, die; -, -n:

1.
a)etw. [bei einem Kauf] zusätzlich Gegebenes: bei einem Einkauf über 300 Eurogibt es ein T-Shirt als Z.;

b)bei einer künstlerischen Veranstaltung zusätzlich dargebotenes Musikstück o. Ä.: der Pianist gab noch eine Z.



2.<o. Pl.> das Zugeben (1): den Teig unter sparsamer Z. von Milch rühren.
Zugabe  

n.
<f. 19> etwas, das zusätzlich gegeben wird, das über die pflichtgemäße Leistung od. Menge hinausgeht; die Sängerin gab nach ihrem Konzert noch drei ~n; als ~ spielte das Orchester ein Menuett
['Zu·ga·be]
[Zugaben]