[ - Collapse All ]
Zugeständnis  

Zu|ge|ständ|nis, das; -ses, -se: Entgegenkommen in einer bestimmten Angelegenheit unter Berücksichtigung von Wünschen u. Bedürfnissen der anderen Seite: -se verlangen, anbieten, machen; -se an die Mode machen (sich nach der jeweils geltenden modischen Strömung richten).
Zugeständnis  

Zu|ge|ständ|nis
Zugeständnis  

Einräumung, Entgegenkommen, Gefallen, Gefälligkeit, Kompromiss, Konzession; (österr. abwertend): Packelei; (Rechtsspr.): Vergleich.
[Zugeständnis]
[Zugeständnisses, Zugeständnisse, Zugeständnissen, Zugestaendnis, Zugestaendnisses, Zugestaendnisse, Zugestaendnissen]
Zugeständnis  

Zu|ge|ständ|nis, das; -ses, -se: Entgegenkommen in einer bestimmten Angelegenheit unter Berücksichtigung von Wünschen u. Bedürfnissen der anderen Seite: -se verlangen, anbieten, machen; -se an die Mode machen (sich nach der jeweils geltenden modischen Strömung richten).
Zugeständnis  

n.
<n. 11> Verzicht auf einen Teil des eigenen Vorteils od. Rechtes (um eine Einigung zu erzielen); jmdm. ~se machen; jmdm. ein ~ machen jmdm. etwas zugestehen; ich muss ihm das ~ machen, dass er viel Talent hat, aber … ich muss zugeben, dass er …; [zugestehen]
['Zu·ge·ständ·nis]
[Zugeständnisses, Zugeständnisse, Zugeständnissen]