[ - Collapse All ]
zugestehen  

zu|ge|ste|hen <unr. V.; hat>:
a) jmds. berechtigtem Anspruch auf etw. stattgeben; konzedieren: jmdm. ein Recht, einen Rabatt, eine Provision z.; sie gestand mir zu, noch ein paar Tage zu bleiben;

b)eingestehen, einräumen, zugeben, anerkennen: dass die Sache nicht billig war, wirst du mir z. müssen.
zugestehen  

zu|ge|ste|hen
zugestehen  

a) akzeptieren, bewilligen, billigen, die Erlaubnis geben/erteilen, sich einverstanden erklären, einverstanden sein, einwilligen, erlauben, gelten lassen, genehmigen, gestatten, gewähren [lassen], seine Zustimmung geben, zubilligen, zuerkennen; (schweiz.): zusprechen; (bildungsspr.): konzedieren, legitimieren, permittieren, sanktionieren, tolerieren; (geh.): zugutehalten, zuteil werden lassen; (ugs.): absegnen, sich gefallen lassen, seinen Segen geben, unterschreiben; (salopp): abnicken; (Amtsspr.): stattgeben.

b) anerkennen, eingestehen, einräumen, entgegenkommen, Konzessionen/Zugeständnisse machen; (bildungsspr.): konzedieren.

[zugestehen]
[gestehe zu, gestehst zu, gesteht zu, gestehen zu, gestand zu, gestandest zu, gestanden zu, gestandet zu, gestehest zu, gestehet zu, gestände zu, gestünde zu, geständest zu, gestündest zu, geständen zu, gestünden zu, geständet zu, gestündet zu, gesteh zu, zugestanden, zugestehend, zuzugestehen]
zugestehen  

zu|ge|ste|hen <unr. V.; hat>:
a) jmds. berechtigtem Anspruch auf etw. stattgeben; konzedieren: jmdm. ein Recht, einen Rabatt, eine Provision z.; sie gestand mir zu, noch ein paar Tage zu bleiben;

b)eingestehen, einräumen, zugeben, anerkennen: dass die Sache nicht billig war, wirst du mir z. müssen.
zugestehen  

[unr. V.; hat]: a) jmds. berechtigtem Anspruch auf etw. stattgeben; konzedieren: jmdm. ein Recht, einen Rabatt, eine Provision z.; sie gestand mir zu, noch ein paar Tage zu bleiben; b) eingestehen, einräumen, zugeben, anerkennen: dass die Sache nicht billig war, wirst du mir z. müssen.
zugestehen  

v.
<V.t. 251; hat> jmdm. etwas ~ zubilligen, erlauben, dass jmd. etwas bekommt oder tun darf; diesen Rabatt können wir nur unseren alten Kunden ~; jmdm. ein Recht, Vorrecht ~
['zu|ge·ste·hen]
[gestehe zu, gestehst zu, gesteht zu, gestehen zu, gestand zu, gestandest zu, gestanden zu, gestandet zu, gestehest zu, gestehet zu, gestände zu, gestünde zu, geständest zu, gestündest zu, geständen zu, gestünden zu, geständet zu, gestündet zu, gesteh zu, zugestanden, zugestehend, zuzugestehen]