[ - Collapse All ]
zugrunde  

zu|grụn|de, zu Grụn|de <Adv.>: in den Verbindungen z./zu Grunde gehen(vernichtet, zerstört werden, untergehen: viele Kulturen sind daran z./zu Grunde gegangen. sterben, umkommen: er ist elend z./zu Grunde gegangen); z./zu Grunde legen ([für etw.] als Grundlage nehmen): er legte seiner Predigt einen Text aus dem Lukasevangelium z./zu Grunde; z./zu Grunde liegen ([einer Sache] als Grundlage dienen, die Grundlage [für etw.] bilden): das diesem Urteil z./zu Grunde liegende Gesetz; z./zu Grunde richten (ruinieren, vernichten, ins Verderben stürzen; eigtl. = dem Grunde [= Erdboden] gleichmachen) der Sohn hat die Firma z./zu Grunde gerichtet.
[zu Grunde]
zugrunde  

zu|grụn|de, zu Grụn|de <Adv.>: in den Verbindungen z./zu Grunde gehen(vernichtet, zerstört werden, untergehen: viele Kulturen sind daran z./zu Grunde gegangen. sterben, umkommen: er ist elend z./zu Grunde gegangen); z./zu Grunde legen ([für etw.] als Grundlage nehmen): er legte seiner Predigt einen Text aus dem Lukasevangelium z./zu Grunde; z./zu Grunde liegen ([einer Sache] als Grundlage dienen, die Grundlage [für etw.] bilden): das diesem Urteil z./zu Grunde liegende Gesetz; z./zu Grunde richten (ruinieren, vernichten, ins Verderben stürzen; eigtl. = dem Grunde [= Erdboden] gleichmachen) der Sohn hat die Firma z./zu Grunde gerichtet.
[zu Grunde]
zugrunde  

Adv.: in den Verbindungen z. gehen (1. vernichtet, zerstört werden, untergehen: ihre Ehe ging daran z.; viele Kulturen sind schon z. gegangen. 2. sterben, umkommen: er ist elend z. gegangen); z. legen ([für etw.] als Grundlage nehmen): er legte seiner Predigt einen Text aus dem Johannesevangelium z.; z. liegen ([einer Sache] als Grundlage dienen, die Grundlage [für etw.] bilden): das diesem Urteil z. liegende Gesetz; die z. liegenden Erkenntnisse; z. richten (ruinieren, vernichten, ins Verderben stürzen; eigtl.= dem Grunde [=Erdboden] gleichmachen): der Sohn hat die Firma z. gerichtet; z. gerichtete Existenzen.
zugrunde  

adv.
<auch> zu'Grun·de <Adv.; eigtl.> bis auf den Grund; <nur in den Wendungen> ~ gehen vernichtet werden, ins Verderben geraten u. sterben; er ist an dieser Krankheit, in der Fremde elend ~ gegangen; ~ legen als Grundlage benutzen; er legte seinem Vortrag ein Wort von Goethe ~; ~ liegen der Grund, die Grundlage sein; seiner Arbeit liegt die Auffassung ~, dass …; ~ richten vernichten, ins Verderben bringen; das viele Rauchen, Trinken wird ihn noch ~ richten, hat ihn ~ gerichtet
[zu'grun·de,]