[ - Collapse All ]
zugutekommen  

zu|gu|te|kom|men <st. V.; ist>: in der Wendung jmdm., einer Sache z. (nützlich für jmdn., etw. sein, sich positiv auswirken): seine Erfahrung kommt ihm zugute; sein Vermögen einer Stiftung z. lassen.
zugutekommen  

zu|gu|te|kom|men
zugutekommen  

bekommen, entfallen, erhalten, kommen auf, zufallen, zufließen; (geh.): davontragen.
[zugutekommen]
zugutekommen  

zu|gu|te|kom|men <st. V.; ist>: in der Wendung jmdm., einer Sache z. (nützlich für jmdn., etw. sein, sich positiv auswirken): seine Erfahrung kommt ihm zugute; sein Vermögen einer Stiftung z. lassen.