[ - Collapse All ]
zuletzt  

zu|lẹtzt <Adv.>:

1. an letzter Stelle; als Letztes; nach allem Übrigen: diese Arbeit werde ich z. machen; sie denkt an sich selbst z.; (ugs.:) sich etw. bis/für z. aufheben; er war z. (am Ende seiner Laufbahn) Major; daran hätte ich z. gedacht (darauf wäre ich nicht so leicht gekommen);

*nicht z. (ganz besonders auch): nicht z. seiner Hilfe ist dies zu verdanken; nicht z. deshalb, darum, weil ...


2.als Letzter, Letzte, Letztes: er kommt immer z.; das z. geborene Kind.


3.(ugs.) das letzte Mal: er war z. vor fünf Jahren hier; wann hast du ihn z. gesehen?


4. schließlich; (1 a); zum Schluss: wir mussten z. doch umkehren.
zuletzt  


1. als Letzter/Letzte/Letztes, am Ende, am Schluss, an letzter Stelle, nach allem Übrigen, zum Schluss; (emotional verstärkend): zuallerletzt.

2. endlich, glücklich, im Endeffekt, letztendlich, letzten Endes, letztlich, nach längerem Warten, nach längerer Zeit, schließlich, zu guter Letzt; (bes. schweiz.): schlussendlich; (österr. ugs.): auf die Letzt; (ugs. verstärkend): schließlich und endlich.

[zuletzt]
zuletzt  

zu|lẹtzt <Adv.>:

1. an letzter Stelle; als Letztes; nach allem Übrigen: diese Arbeit werde ich z. machen; sie denkt an sich selbst z.; (ugs.:) sich etw. bis/für z. aufheben; er war z. (am Ende seiner Laufbahn) Major; daran hätte ich z. gedacht (darauf wäre ich nicht so leicht gekommen);

*nicht z. (ganz besonders auch): nicht z. seiner Hilfe ist dies zu verdanken; nicht z. deshalb, darum, weil ...


2.als Letzter, Letzte, Letztes: er kommt immer z.; das z. geborene Kind.


3.(ugs.) das letzte Mal: er war z. vor fünf Jahren hier; wann hast du ihn z. gesehen?


4. schließlich; (1 a)zum Schluss: wir mussten z. doch umkehren.
zuletzt  

Adv.: 1. an letzter Stelle; als Letztes; nach allem Übrigen: diese Arbeit werde ich z. machen; sie denkt an sich selbst z.; (ugs.:) sich etw. bis/für z. aufheben; er war z. (am Ende seiner Laufbahn) Major; daran hätte ich z. gedacht (darauf wäre ich nicht so leicht gekommen); *nicht z. (ganz besonders auch): nicht z. seiner Hilfe ist dies zu verdanken; nicht z. deshalb, darum, weil ... 2. als Letzter, Letzte, Letztes: er kommt immer z.; das z. geborene Kind. 3. (ugs.) das letzte Mal: er war z. vor fünf Jahren hier; wann hast du ihn z. gesehen? 4. schließlich (1 a); zum Schluss: wir mussten z. doch umkehren.
zuletzt  

adv.
<Adv.> als Letzter, als Letzte, als Letztes, an letzter Stelle, ganz hinten, zum Schluss; <fig.> schließlich, endlich, am Ende; <umg.> zum letzten Mal; er kam ~; ich habe ihn ~ im Konzert getroffen <umg.> ~ verlor ich die Geduld <fig.> ich möchte nicht immer ~ an die Reihe kommen; die gute Verpflegung trug nicht ~ zu unserem Wohlbefinden bei [eigtl. „zum letzten (Mal)“]
[zu'letzt]