[ - Collapse All ]
zunächst  

1zu|nächst <Adv.> [mhd. ze næhste]:
a)am Beginn von etw.: anfangs, am Anfang, zuerst (2) : es war z. nicht aufgefallen; z. sah es so aus, als ob ...; die Arbeit zeigte z. keinen Erfolg;

b)vorerst, einstweilen; (a); in diesem Augenblick: daran denke ich z. noch nicht; das lassen wir z. beiseite.


2zu|nächst <Präp. mit Dativ> [zu: 1zunächst ] (geh.): in nächster Nähe (von etw. gelegen o. Ä.): die Bäume, die der Straße z. /z. der Straße stehen.
zunächst  

a) am Anfang, anfänglich, anfangs, eingangs, erst, im Anfang, in der ersten Zeit, zu Anfang/Beginn, zuerst; (schweiz.): vorerst.

b) bis auf weiteres, erst einmal, fürs Erste, im Augenblick, vorerst, vorläufig; (geh.): einstweilen; (bildungsspr.): ad interim; (ugs.): erst mal; (bes. schweiz., sonst veraltend): vorderhand; (Amtsspr.): einstweilig.

[zunächst]
[zunaechst]
zunächst  

1zu|nächst <Adv.> [mhd. ze næhste]:
a)am Beginn von etw.: anfangs, am Anfang, zuerst (2): es war z. nicht aufgefallen; z. sah es so aus, als ob ...; die Arbeit zeigte z. keinen Erfolg;

b)vorerst, einstweilen; (a)in diesem Augenblick: daran denke ich z. noch nicht; das lassen wir z. beiseite.


2zu|nächst <Präp. mit Dativ> [zu: 1zunächst] (geh.): in nächster Nähe (von etw. gelegen o. Ä.): die Bäume, die der Straße z. /z. der Straße stehen.
zunächst  

adv.
1 <Adv.> zuerst, fürs Erste, vorerst; das beabsichtigte ich ~ noch nicht; ~ werde ich einmal gar nichts unternehmen; das ist ~ noch nicht vorgesehen
2 <Präp. m.Dat.> in der Nähe des, der, von, ganz nahe von, bei; dem Ort ~, <od.> ~ dem Ort; das Grundstück, Haus, das dem Wald ~ liegt; das Zunächstliegende ist jetzt die Benachrichtigung der Polizei
[zu'nächst]