[ - Collapse All ]
zurückdürfen  

zu|rụ̈ck|dür|fen <unr. V.; hat>:
a) zurückkommen, -gehen, -kehren dürfen: die Flüchtlinge dürfen nie mehr [in ihre Heimat] zurück;

b)(ugs.) zurückgelegt, -gebracht o. Ä. werden dürfen: das aufgetaute Fleisch darf nicht in die Kühltruhe zurück.
zurückdürfen  

zu|rụ̈ck|dür|fen
zurückdürfen  

zu|rụ̈ck|dür|fen <unr. V.; hat>:
a) zurückkommen, -gehen, -kehren dürfen: die Flüchtlinge dürfen nie mehr [in ihre Heimat] zurück;

b)(ugs.) zurückgelegt, -gebracht o. Ä. werden dürfen: das aufgetaute Fleisch darf nicht in die Kühltruhe zurück.
zurückdürfen  

[unr. V.; hat]: a) zurückkommen, -gehen, -kehren dürfen: er darf nie mehr [in seine Heimat] zurück; b) (ugs.) zurückgelegt, -gebracht o.Ä. werden dürfen: das aufgetaute Fleisch darf nicht in die Kühltruhe zurück.