[ - Collapse All ]
zurückgeben  

zu|rụ̈ck|ge|ben <st. V.; hat>:

1.a) wieder dem [ursprünglichen] Besitzer o. Ä. übergeben: jmdm. ein geliehenes Buch z.; etw. freiwillig z.; sein Parteibuch z. (aus der Partei austreten); jmdm., einem Tier seine Freiheit z.; dieser Erfolg hat ihm sein Selbstbewusstsein zurückgegeben;

b)etw. Gekauftes wieder zurückbringen, um den Kauf rückgängig zu machen: nicht benutzte Fahrkarten z.; den verschimmelten Käse würde ich z.;

c)etw., was einem zuerkannt, verliehen, übertragen wurde, wieder an die verleihende, beauftragende o. ä. Stelle abgeben u. es nicht länger beanspruchen: sein Mandat [an die Partei], den Vorsitz in einem Gremium z.



2.(Ballspiele) a)(den Ball, Puck) wieder demjenigen Spieler zuspielen, von dem man angespielt wurde: der Libero gibt [den Ball] an den Torwart zurück;

b)zurückspielen (b) : sie gab den Ball zurück.



3.a)auf die gleiche Art beantworten (3) : einen Blick z.;

b)antworten, erwidern (1) : »Danke gleichfalls!«, gab er zurück.

zurückgeben  

zu|rụ̈ck|ge|ben
zurückgeben  


1. [ein]tauschen, umtauschen, wiederbringen, wiedergeben, zurückbringen, zurückreichen, zurücktragen; (österr.): zurückstellen; (österr., schweiz.): retournieren.

2. (Ballspiele): zurückpassen, zurückspielen.

3. antworten, beantworten, dagegenhalten, einwenden, entgegnen, erwidern, kontern, reagieren, versetzen; (geh.): begegnen; (bildungsspr., Rechtsspr.): replizieren; (veraltet): respondieren.

[zurückgeben]
[gebe zurück, gibst zurück, gibt zurück, geben zurück, gebt zurück, gab zurück, gabst zurück, gaben zurück, gabt zurück, gebest zurück, gebet zurück, gäbe zurück, gäbest zurück, gäben zurück, gäbet zurück, gib zurück, zurückgegeben, zurückgebend, zurückzugeben, zurueckgeben]
zurückgeben  

zu|rụ̈ck|ge|ben <st. V.; hat>:

1.
a) wieder dem [ursprünglichen] Besitzer o. Ä. übergeben: jmdm. ein geliehenes Buch z.; etw. freiwillig z.; sein Parteibuch z. (aus der Partei austreten); jmdm., einem Tier seine Freiheit z.; dieser Erfolg hat ihm sein Selbstbewusstsein zurückgegeben;

b)etw. Gekauftes wieder zurückbringen, um den Kauf rückgängig zu machen: nicht benutzte Fahrkarten z.; den verschimmelten Käse würde ich z.;

c)etw., was einem zuerkannt, verliehen, übertragen wurde, wieder an die verleihende, beauftragende o. ä. Stelle abgeben u. es nicht länger beanspruchen: sein Mandat [an die Partei], den Vorsitz in einem Gremium z.



2.(Ballspiele)
a)(den Ball, Puck) wieder demjenigen Spieler zuspielen, von dem man angespielt wurde: der Libero gibt [den Ball] an den Torwart zurück;

b)zurückspielen (b): sie gab den Ball zurück.



3.
a)auf die gleiche Art beantworten (3): einen Blick z.;

b)antworten, erwidern (1): »Danke gleichfalls!«, gab er zurück.

zurückgeben  

[st. V.; hat]: 1. a) wieder dem [ursprünglichen] Besitzer o.Ä. übergeben: jmdm. ein geliehenes Buch z.; etw. freiwillig z.; sein Parteibuch z. (aus der Partei austreten); Ü jmdm., einem Tier seine Freiheit z.; dieser Erfolg hat ihm sein Selbstbewusstsein zurückgegeben; b) etw. Gekauftes wieder zurückbringen, um den Kauf rückgängig zu machen: nicht benutzte Fahrkarten z.; den verschimmelten Käse würde ich z.; c) etw., was einem zuerkannt, verliehen, übertragen wurde, wieder an die verleihende, beauftragende o.ä. Stelle abgeben u. es nicht länger beanspruchen: sein Mandat [an die Partei], den Vorsitz in einem Gremium z. 2. (Ballspiele) a) (den Ball, Puck) wieder demjenigen Spieler zuspielen, von dem man angespielt wurde: der Libero gibt [den Ball] an den Torwart zurück; b) zurückspielen (b): er gab den Ball zurück. 3. a) auf die gleiche Art beantworten (3): einen Blick z.; b) antworten, erwidern (1): ?Danke gleichfalls!?, gab er zurück.
zurückgeben  

v.
<V.t. 143; hat> jmdm. etwas ~ etwas wiedergeben, was er schon einmal hatte; etwas ~ antworten, erwidern, entgegnen; „Und was soll aus mir werden?“ gab sie zurück; unser Lehrer will uns morgen die Aufsätze ~; kannst du mir das Buch nächste Woche ~?; er hat anscheinend vergessen, mir das entliehene Geld zurückzugeben; jmdm. sein Wort ~ jmdn. von seinem Versprechen entbinden;
[zu'rück|ge·ben]
[gebe zurück, gibst zurück, gibt zurück, geben zurück, gebt zurück, gab zurück, gabst zurück, gaben zurück, gabt zurück, gebest zurück, gebet zurück, gäbe zurück, gäbest zurück, gäben zurück, gäbet zurück, gib zurück, zurückgegeben, zurückgebend, zurückzugeben]