[ - Collapse All ]
zurückgewinnen  

zu|rụ̈ck|ge|win|nen <st. V.; hat>:

1. (etw., was verloren wurde) wiedergewinnen, wieder in seinen Besitz bringen: verspieltes Geld z.; sie konnte viele Wählerstimmen z.; sein Selbstvertrauen, seine Freiheit z.; er versucht, seine Jugendliebe zurückzugewinnen.


2.durch bestimmte Verfahren, Methoden, Vorgehensweisen etw. bereits in irgendeiner Form Verarbeitetes zur erneuten Nutzung gewinnen, aus etw. herausholen.
zurückgewinnen  

zu|rụ̈ck|ge|win|nen
zurückgewinnen  

zu|rụ̈ck|ge|win|nen <st. V.; hat>:

1. (etw., was verloren wurde) wiedergewinnen, wieder in seinen Besitz bringen: verspieltes Geld z.; sie konnte viele Wählerstimmen z.; sein Selbstvertrauen, seine Freiheit z.; er versucht, seine Jugendliebe zurückzugewinnen.


2.durch bestimmte Verfahren, Methoden, Vorgehensweisen etw. bereits in irgendeiner Form Verarbeitetes zur erneuten Nutzung gewinnen, aus etw. herausholen.
zurückgewinnen  

[st. V.; hat]: 1. (etw., was verloren wurde) wiedergewinnen, wieder in seinen Besitz bringen: verspieltes Geld z.; er konnte viele Wählerstimmen z.; Ü sein Selbstvertrauen, seine Freiheit z.; er versucht, seine Jugendliebe zurückzugewinnen. 2. durch bestimmte Verfahren, Methoden, Vorgehensweisen etw. bereits in irgendeiner Form Verarbeitetes zur erneuten Nutzung gewinnen, aus etw. herausholen.