[ - Collapse All ]
zurückschaudern  

zu|rụ̈ck|schau|dern <sw. V.; ist>:

1. von einem Schauder ergriffen zurückweichen: er schauderte [bei, vor dem Anblick] zurück; vor einem Gedanken z.


2.(selten) 2zurückschrecken (1) : er schauderte vor der Tat zurück.
zurückschaudern  

zu|rụ̈ck|schau|dern <sw. V.; ist>:

1. von einem Schauder ergriffen zurückweichen: er schauderte [bei, vor dem Anblick] zurück; vor einem Gedanken z.


2.(selten) 2zurückschrecken (1): er schauderte vor der Tat zurück.
zurückschaudern  

[sw. V.; ist]: 1. von einem Schauder ergriffen zurückweichen: er schauderte [bei, vor dem Anblick] zurück; Ü vor einem Gedanken z. 2. (selten) 2zurückschrecken (1): er schauderte vor der Tat zurück.
zurückschaudern  

v.
<V.i.; ist> schaudernd zurückweichen; vor dem grauenvollen Anblick, vor einer bösen Tat ~
[zu'rück|schau·dern]
[schaudere zurück, schauderst zurück, schaudert zurück, schaudern zurück, schauderte zurück, schaudertest zurück, schauderten zurück, schaudertet zurück, zurückgeschaudert, zurückschaudernd, zurückzuschaudern]