[ - Collapse All ]
zurückspringen  

zu|rụ̈ck|sprin|gen <st. V.; ist>:

1.a) wieder an den Ausgangspunkt springen: auf Zuruf sprang der Hund sofort zurück ins Haus;

b)nach hinten springen: er musste vor dem heranrasenden Motorrad z.



2.a)sich ruckartig zurückbewegen: der Zeiger sprang plötzlich [auf 25] zurück;

b)sich springend (5 b) zurückbewegen: der Ball prallte gegen die Latte und sprang ins Feld zurück.



3.nach hinten versetzt sein: der mittlere, etwas zurückspringende Teil der Fassade.
zurückspringen  

zu|rụ̈ck|sprin|gen <st. V.; ist>:

1.
a) wieder an den Ausgangspunkt springen: auf Zuruf sprang der Hund sofort zurück ins Haus;

b)nach hinten springen: er musste vor dem heranrasenden Motorrad z.



2.
a)sich ruckartig zurückbewegen: der Zeiger sprang plötzlich [auf 25] zurück;

b)sich springend (5 b) zurückbewegen: der Ball prallte gegen die Latte und sprang ins Feld zurück.



3.nach hinten versetzt sein: der mittlere, etwas zurückspringende Teil der Fassade.
zurückspringen  

[st. V.; ist]: 1. a) wieder an den Ausgangspunkt springen: auf Zuruf sprang der Hund sofort zurück ins Haus; b) nach hinten springen: er musste vor dem heranrasenden Motorrad z. 2. a) sich ruckartig zurückbewegen: der Zeiger sprang plötzlich [auf 25] zurück; b) sich springend (5 b) zurückbewegen: der Ball prallte gegen die Latte und sprang ins Feld zurück. 3. nach hinten versetzt sein: der mittlere, etwas zurückspringende Teil der Fassade.
zurückspringen  

v.
<V.i. 248; ist> nach hinten springen; er konnte vor dem herankommenden Wagen gerade noch ~; das Haus springt etwas zurück <fig.> liegt ein wenig hinter der Häuserfront;
[zu'rück|sprin·gen]
[springe zurück, springst zurück, springt zurück, springen zurück, sprang zurück, sprangst zurück, sprangen zurück, sprangt zurück, springest zurück, springet zurück, spränge zurück, sprängest zurück, sprängen zurück, spränget zurück, spring zurück, zurückgesprungen, zurückspringend, zurückzuspringen]