[ - Collapse All ]
zurückstecken  

zu|rụ̈ck|ste|cken <sw. V.; hat>:

1. wieder an seinen [früheren] Platz stecken: er steckte den Kugelschreiber [in seine Tasche, ins Etui] zurück.


2.nach hinten stecken, versetzen: einen Pfosten ein Stück z.


3.in seinen Ansprüchen, Zielvorstellungen o. Ä. bescheidener werden, sich mit weniger zufriedengeben: sie ist [nicht] bereit zurückzustecken.
zurückstecken  

zu|rụ̈ck|ste|cken
zurückstecken  


1. aufräumen, einstecken, zurücklegen, zurückstellen; (schweiz.): versorgen.

2. nach hinten [ver]setzen, zurückstellen.

3. a) bescheidener werden, sich einschränken, verzichten, Verzicht leisten/üben; (geh.): sich bescheiden; (ugs.): den Gürtel enger schnallen, kleinere Brötchen backen.

b) einlenken, entgegenkommen, nachgeben, resignieren, seinen Widerstand aufgeben, sich überreden lassen; (schweiz.): sich unterziehen; (geh.): den Nacken beugen, die Segel streichen, die Waffen strecken; (ugs.): einen Rückzieher machen, weich werden; (schweiz. ugs.): zurückbuchstabieren.

[zurückstecken]
[stecke zurück, steckst zurück, steckt zurück, stecken zurück, steckte zurück, stecktest zurück, steckten zurück, stecktet zurück, steckest zurück, stecket zurück, steck zurück, zurückgesteckt, zurücksteckend]
zurückstecken  

zu|rụ̈ck|ste|cken <sw. V.; hat>:

1. wieder an seinen [früheren] Platz stecken: er steckte den Kugelschreiber [in seine Tasche, ins Etui] zurück.


2.nach hinten stecken, versetzen: einen Pfosten ein Stück z.


3.in seinen Ansprüchen, Zielvorstellungen o. Ä. bescheidener werden, sich mit weniger zufriedengeben: sie ist [nicht] bereit zurückzustecken.
zurückstecken  

[sw. V.; hat]: 1. wieder an seinen [früheren] Platz stecken: er steckte den Kugelschreiber [in seine Tasche, ins Etui] zurück. 2. nach hinten stecken, versetzen: einen Pfosten ein Stück z. 3. in seinen Ansprüchen, Zielvorstellungen o.Ä. bescheidener werden, sich mit weniger zufrieden geben: sie ist [nicht] bereit zurückzustecken.
zurückstecken  

v.
<-k·k-> zu'rück|ste·cken <V.t.; hat> weiter nach hinten stecken; wieder an die alte Stelle stecken; ich habe den Brief in den Umschlag zurückgesteckt; seine Ansprüche (etwas) ~ <fig.> mäßigen;
[zu'rück|stecken]
[stecke zurück, steckst zurück, steckt zurück, stecken zurück, steckte zurück, stecktest zurück, steckten zurück, stecktet zurück, steckest zurück, stecket zurück, steck zurück, zurückgesteckt, zurücksteckend]