[ - Collapse All ]
zurückstehen  

zu|rụ̈ck|ste|hen <unr. V.; hat, südd., österr., schweiz. auch: ist>:

1. weiter hinten stehen: das Haus steht [etwas] zurück.


2.hinter jmdm., etw. rangieren, geringer, schlechter, weniger wert sein: keiner wollte da natürlich z.; wir dürfen keinesfalls hinter der Konkurrenz z.


3.(anderen) den Vortritt lassen, (zugunsten anderer) Zurückhaltung üben, verzichten: er war nicht bereit zurückzustehen.
zurückstehen  


1. abgeschlagen sein, es nicht mit jmdm. aufnehmen können, hinter ... gefallen sein, hinter/nach ... rangieren, nicht das Wasser reichen können, nicht ebenbürtig sein, nicht gleichkommen, nicht mithalten können, unterlegen sein.

2. den Vortritt lassen, sich im Hintergrund halten, verzichten, Zurückhaltung üben, zurückstecken, zurücktreten; (geh.): sich bescheiden.

[zurückstehen]
[stehe zurück, stehst zurück, steht zurück, stehen zurück, stand zurück, standest zurück, standen zurück, standet zurück, stehest zurück, stehet zurück, stände zurück, stünde zurück, ständest zurück, stündest zurück, ständen zurück, stünden zurück, ständet zurück, stündet zurück, steh zurück, zurückgestanden, zurückstehend, zurückzustehen]
zurückstehen  

zu|rụ̈ck|ste|hen <unr. V.; hat, südd., österr., schweiz. auch: ist>:

1. weiter hinten stehen: das Haus steht [etwas] zurück.


2.hinter jmdm., etw. rangieren, geringer, schlechter, weniger wert sein: keiner wollte da natürlich z.; wir dürfen keinesfalls hinter der Konkurrenz z.


3.(anderen) den Vortritt lassen, (zugunsten anderer) Zurückhaltung üben, verzichten: er war nicht bereit zurückzustehen.
zurückstehen  

[unr. V.; hat, südd., österr., schweiz. auch : ist]: 1. weiter hinten stehen: das Haus steht [etwas] zurück. 2. hinter jmdm., etw. rangieren, geringer, schlechter, weniger wert sein: keiner wollte da natürlich z.; wir dürfen keinesfalls hinter der Konkurrenz z. 3. (anderen) den Vortritt lassen, (zugunsten anderer) Zurückhaltung üben, verzichten: er war nicht bereit zurückzustehen.
zurückstehen  

v.
<V.i. 251; hat> weiter hinten stehen; <fig.> hintangesetzt, benachteiligt werden; die beiden letzten Häuser stehen etwas zurück; er muss immer hinter seiner Schwester ~; du stehst in deinen Leistungen hinter denen des Vorjahres zurück bist in deinen L. schlechter geworden; die Renovierung des Hauses muss zunächst noch ~ kann vorläufig nicht durchgeführt werden;
[zu'rück|ste·hen]
[stehe zurück, stehst zurück, steht zurück, stehen zurück, stand zurück, standest zurück, standen zurück, standet zurück, stehest zurück, stehet zurück, stände zurück, stünde zurück, ständest zurück, stündest zurück, ständen zurück, stünden zurück, ständet zurück, stündet zurück, steh zurück, zurückgestanden, zurückstehend, zurückzustehen]