[ - Collapse All ]
zurückstellen  

zu|rụ̈ck|stel|len <sw. V.; hat>:

1. wieder an den [früheren] Platz stellen: stell das Buch [ins Regal] zurück!


2. nach hinten stellen: wir können den Tisch noch einen Meter weiter z.


3.kleiner stellen, niedriger einstellen: ich werde die Heizung [etwas] z.; wir müssen die Uhren eine Stunde z. (die Zeiger, die Anzeige auf eine Stunde früher einstellen).


4.vgl. zurücklegen (6) : können Sie mir von dem Wein eine Kiste z.?


5. vorläufig von etw. befreien: sollen wir den Jungen schon einschulen oder lieber noch z. lassen?


6.a) zunächst nicht machen, ausführen, behandeln; aufschieben: der geplante Neubau wird wegen der angespannten Finanzlage zurückgestellt;

b)vorerst nicht geltend machen, nicht darauf bestehen, um Wichtigeres, Vordringlicheres nicht zu beeinträchtigen: seine Bedenken, Wünsche z.



7.(österr.) (etw., was sich jmd. geliehen hat, dem Besitzer) zurückgeben, -schicken, -bringen: hast du [ihm] das Geld, das Buch schon zurückgestellt?
zurückstellen  

zu|rụ̈ck|stel|len (österr. auch für zurückgeben, -senden)
zurückstellen  


1. abbremsen, drosseln, herabsetzen, niedriger einstellen, zurückdrehen; (Technik): abdrosseln.

2. befreien, beurlauben, freistellen, suspendieren; (geh.): entheben; (bildungsspr.): dispensieren.

3. anstehen lassen, aufschieben, hinausziehen, hinauszögern, verschleppen, vertagen, verzögern; (ugs.): auf Eis legen; (bes. Amtsspr.): zur Wiedervorlage markieren/vermerken/vormerken.

[zurückstellen]
[stelle zurück, stellst zurück, stellt zurück, stellen zurück, stellte zurück, stelltest zurück, stellten zurück, stelltet zurück, stellest zurück, stellet zurück, stell zurück, zurückgestellt, zurückstellend, zurückzustellen, zurueckstellen]
zurückstellen  

zu|rụ̈ck|stel|len <sw. V.; hat>:

1. wieder an den [früheren] Platz stellen: stell das Buch [ins Regal] zurück!


2. nach hinten stellen: wir können den Tisch noch einen Meter weiter z.


3.kleiner stellen, niedriger einstellen: ich werde die Heizung [etwas] z.; wir müssen die Uhren eine Stunde z. (die Zeiger, die Anzeige auf eine Stunde früher einstellen).


4.vgl. zurücklegen (6): können Sie mir von dem Wein eine Kiste z.?


5. vorläufig von etw. befreien: sollen wir den Jungen schon einschulen oder lieber noch z. lassen?


6.
a) zunächst nicht machen, ausführen, behandeln; aufschieben: der geplante Neubau wird wegen der angespannten Finanzlage zurückgestellt;

b)vorerst nicht geltend machen, nicht darauf bestehen, um Wichtigeres, Vordringlicheres nicht zu beeinträchtigen: seine Bedenken, Wünsche z.



7.(österr.) (etw., was sich jmd. geliehen hat, dem Besitzer) zurückgeben, -schicken, -bringen: hast du [ihm] das Geld, das Buch schon zurückgestellt?
zurückstellen  

[sw. V.; hat]: 1. wieder an den [früheren] Platz stellen: stell das Buch [ins Regal] zurück! 2. nach hinten stellen: wir können den Tisch noch einen Meter weiter z. 3. kleiner stellen, niedriger einstellen: ich werde die Heizung [etwas] z.; wir müssen die Uhren eine Stunde z. (die Zeiger, die Anzeige auf eine Stunde früher einstellen). 4. vgl. zurücklegen (6): können Sie mir von dem Wein eine Kiste z.? 5. vorläufig von etw. befreien: sollen wir den Jungen schon einschulen oder lieber noch z. lassen? 6. a) zunächst nicht machen, ausführen, behandeln; aufschieben: der geplante Neubau wird wegen der angespannten Finanzlage zurückgestellt; b) vorerst nicht geltend machen, nicht darauf bestehen, um Wichtigeres, Vordringlicheres nicht zu beeinträchtigen: seine Bedenken, Wünsche z. 7. (österr.) (etw., was sich jmd. geliehen hat, dem Besitzer) zurückgeben, -schicken, -bringen: hast du [ihm] das Geld, das Buch schon zurückgestellt?
zurückstellen  

v.
<V.t.; hat> wieder an den alten Platz stellen; nach hinten stellen; <fig.> hintansetzen; zeitlich verschieben; Bedenken, persönliche Interessen ~ <fig.> ich musste meine eigenen Pläne vorläufig ~; eine Ware bis zum Abend ~ lassen (um sie abzuholen od. noch einmal anzusehen); den Zeiger der Uhr fünf Minuten ~; man kann die Uhr nicht ~ <fig.> man kann Geschehenes nicht ungeschehen machen, Vergangenes bleibt vergangen; stell bitte den Stuhl wieder an seinen Platz zurück; aus gesundheitlichen Gründen wurde er vom Militärdienst zurückgestellt noch nicht zum M. einberufen;
[zu'rück|stel·len]
[stelle zurück, stellst zurück, stellt zurück, stellen zurück, stellte zurück, stelltest zurück, stellten zurück, stelltet zurück, stellest zurück, stellet zurück, stell zurück, zurückgestellt, zurückstellend, zurückzustellen]