[ - Collapse All ]
zurückstoßen  

zu|rụ̈ck|sto|ßen <st. V.>:

1. <hat> a)wieder an seinen [früheren] Platz stoßen (1 d) : er stieß ihn [in das Zimmer] zurück;

b)nach hinten stoßen (1 d) : sie stößt den Stuhl zurück;

c)(eine Person od. Sache) von sich stoßen u. so abwehren: als er sie küssen wollte, stieß sie ihn zurück; er stieß die Hand, die sie ihm zur Versöhnung reichte, zurück.



2.(selten) abstoßen (5) <hat>: seine aalglatte Art stößt mich zurück.


3.<ist> a)ein Stück rückwärtsfahren: der Busfahrer, der Lkw musste zweimal z.;

b)(seltener) (als Fahrer[in] ein Fahrzeug) ein Stück rückwärtsfahren.

zurückstoßen  

zu|rụ̈ck|sto|ßen
zurückstoßen  


1. abschlagen, abwehren, eine Abfuhr erteilen, von sich stoßen, wegstoßen, zurückweisen; (geh.): verschmähen; (bildungsspr.): sich distanzieren, perhorreszieren; (ugs.): abblitzen lassen, abwimmeln, auflaufen lassen, die kalte Schulter zeigen; (österr. ugs.): den Weisel geben; (salopp): abfahren lassen.

2. Abneigung/Abscheu/Ekel/Widerwillen hervorrufen, abstoßen, anekeln, ein Gräuel sein, widerstehen, widerstreben, zuwider sein; (geh.): degoutieren; (derb): ankotzen; (abwertend): anwidern.

[zurückstoßen]
[stoße zurück, stoßst zurück, stoßt zurück, stoßen zurück, stoßte zurück, stoßtest zurück, stoßten zurück, stoßtet zurück, stoßest zurück, stoßet zurück, stoß zurück, zurückgestoßt, zurückstoßend, zurückzustoßen]
zurückstoßen  

zu|rụ̈ck|sto|ßen <st. V.>:

1. <hat>
a)wieder an seinen [früheren] Platz stoßen (1 d): er stieß ihn [in das Zimmer] zurück;

b)nach hinten stoßen (1 d): sie stößt den Stuhl zurück;

c)(eine Person od. Sache) von sich stoßen u. so abwehren: als er sie küssen wollte, stieß sie ihn zurück; er stieß die Hand, die sie ihm zur Versöhnung reichte, zurück.



2.(selten) abstoßen (5) <hat>: seine aalglatte Art stößt mich zurück.


3.<ist>
a)ein Stück rückwärtsfahren: der Busfahrer, der Lkw musste zweimal z.;

b)(seltener) (als Fahrer[in] ein Fahrzeug) ein Stück rückwärtsfahren.

zurückstoßen  

[st. V.]: 1. [hat] a) wieder an seinen [früheren] Platz stoßen (1 d): er stieß ihn [in das Zimmer] zurück; b) nach hinten stoßen (1 d): sie stößt den Stuhl zurück; c) (eine Person od. Sache) von sich stoßen u. so abwehren: als er sie küssen wollte, stieß sie ihn zurück; Ü er stieß die Hand, die sie ihm zur Versöhnung reichte, zurück. 2. (selten) abstoßen (5) [hat]: seine aalglatte Art stößt mich zurück. 3. [ist] a) ein Stück rückwärts fahren: der Busfahrer, der Lkw musste zweimal z.; b) (seltener) (als Fahrer ein Fahrzeug) ein Stück rückwärts fahren.
zurückstoßen  

v.
<V.t. 257; hat> wegstoßen, nach hinten stoßen; sein Verhalten stößt mich zurück <fig.>
[zu'rück|sto·ßen]
[stoße zurück, stoßst zurück, stoßt zurück, stoßen zurück, stoßte zurück, stoßtest zurück, stoßten zurück, stoßtet zurück, stoßest zurück, stoßet zurück, stoß zurück, zurückgestoßt, zurückstoßend, zurückzustoßen]