[ - Collapse All ]
zurückwirken  

zu|rụ̈ck|wir|ken <sw. V.; hat>: auf denjenigen, dasjenige, von dem die ursprüngliche Wirkung ausgeht, seinerseits [ein]wirken: die Reaktion des Publikums wirkt auf die Schauspielerinnen u. Schauspieler zurück.
zurückwirken  

zu|rụ̈ck|wir|ken
zurückwirken  

zu|rụ̈ck|wir|ken <sw. V.; hat>: auf denjenigen, dasjenige, von dem die ursprüngliche Wirkung ausgeht, seinerseits [ein]wirken: die Reaktion des Publikums wirkt auf die Schauspielerinnen u. Schauspieler zurück.
zurückwirken  

[sw. V.; hat]: auf denjenigen, dasjenige, von dem die ursprüngliche Wirkung ausgeht, seinerseits [ein]wirken: die Reaktion des Publikums wirkt auf die Schauspieler zurück.
zurückwirken  

v.
<V.i.; hat> auf den Ausgangspunkt, Ursprung wirken, rückläufig wirken; das Verhalten der Eltern den Kindern gegenüber wirkt auf die Eltern zurück
[zu'rück|wir·ken]
[wirke zurück, wirkst zurück, wirkt zurück, wirken zurück, wirkte zurück, wirktest zurück, wirkten zurück, wirktet zurück, wirkest zurück, wirket zurück, wirk zurück, zurückgewirkt, zurückwirkend, zurückzuwirken]