[ - Collapse All ]
Zurechtweisung  

Zu|rẹcht|wei|sung, die:

1.das Zurechtweisen: er bedauerte die ungerechtfertigte Z. des Kindes.


2.zurechtweisende Äußerung, Tadel: diese -en kannst du dir sparen.
Zurechtweisung  

Zu|rẹcht|wei|sung
Zurechtweisung  

Belehrung, Maßregelung, Rüge, Tadel, Verweis; (bildungsspr.): Lektion; (ugs.): Abreibung, Anpfiff, Kopfwäsche, Rüffel; (landsch.): Nasenstüber; (landsch. ugs.): Staucher, Wischer.
[Zurechtweisung]
[Zurechtweisungen]
Zurechtweisung  

Zu|rẹcht|wei|sung, die:

1.das Zurechtweisen: er bedauerte die ungerechtfertigte Z. des Kindes.


2.zurechtweisende Äußerung, Tadel: diese -en kannst du dir sparen.
Zurechtweisung  

n.
<f. 20> das Zurechtweisen, das Zurechtgewiesenwerden, Tadel, Rüge; eine ~ einstecken müssen
[Zu'recht·wei·sung]
[Zurechtweisungen]