[ - Collapse All ]
zusammenführen  

zu|sạm|men|füh|ren <sw. V.; hat>: zueinander kommen lassen; miteinander, mit jmdm. in Verbindung bringen: getrennte Familien wieder z.
zusammenführen  

zu|sạm|men|füh|ren (zueinander hinführen); die Flüchtlinge wurden zusammengeführt; aber wir werden den Blinden zusammen (gemeinsam) führen
zusammenführen  


1. an einen Tisch bringen, bekannt machen, eine Bekanntschaft/einen Kontakt vermitteln, einführen, Kontakte stiften, verkuppeln, vorstellen, zusammenbringen; (bildungsspr.): introduzieren; (veraltend): kuppeln.

2. zusammenfassen (1).

[zusammenführen]
[führe zusammen, führst zusammen, führt zusammen, führen zusammen, führte zusammen, führtest zusammen, führten zusammen, führtet zusammen, führest zusammen, führet zusammen, führ zusammen, zusammengeführt, zusammenführend, zusammenzuführen, zusammenfuehren]
zusammenführen  

zu|sạm|men|füh|ren <sw. V.; hat>: zueinander kommen lassen; miteinander, mit jmdm. in Verbindung bringen: getrennte Familien wieder z.
zusammenführen  

[sw. V.; hat]: zueinander kommen lassen; miteinander, mit jmdm. in Verbindung bringen: getrennte Familien wieder z.
zusammenführen  

v.
<V.t.; hat> zueinander hinführen, bekannt machen; jmdn. mit jmdm. ~; das Schicksal hat uns zusammengeführt
[zu'sam·men|füh·ren]
[führe zusammen, führst zusammen, führt zusammen, führen zusammen, führte zusammen, führtest zusammen, führten zusammen, führtet zusammen, führest zusammen, führet zusammen, führ zusammen, zusammengeführt, zusammenführend, zusammenzuführen]