[ - Collapse All ]
zusammenfassen  

zu|sạm|men|fas|sen <sw. V.; hat>:

1. in, zu einem größeren Ganzen vereinigen: die Teilnehmer in Gruppen, zu Gruppen von 10 Personen z.; Vereine in einem Dachverband z.; verschiedene Dinge unter einem Oberbegriff z. (sie darunter subsumieren).


2. auf eine kurze Form bringen, als Resümee formulieren: seine Eindrücke kurz, in einem Bericht, in Stichworten z.; etw. in einem/(auch:) in einen Satz z.; zusammenfassend lässt sich feststellen, dass damit keinem so recht gedient ist.
zusammenfassen  


1. eingliedern, einigen, einverleiben, fusionieren, in Einklang/Übereinstimmung bringen, kombinieren, mischen, paaren, sammeln, summieren, verbinden, vereinbaren, vereinigen, verknüpfen, verschmelzen, zusammenbringen, zusammenführen, zusammenlegen, zusammenschließen, zusammensetzen, zusammenstellen; (geh.): [ver]einen, zusammenfügen, koordinieren; (bildungsspr.): aggregieren, integrieren, unieren; (bes. Fachspr.): synchronisieren, unifizieren; (Wirtsch.): syndizieren.

2. a) auf den Punkt bringen, dicht/gedrängt/knapp formulieren, konzentrieren, [ver]kürzen, zusammendrängen, zusammenziehen.

b) [abschließend] darlegen, wiedergeben; (bildungsspr.): referieren, rekapitulieren, resümieren; (Sprachw.): paraphrasieren.

[zusammenfassen]
[fasse zusammen, fasst zusammen, faßt zusammen, fassen zusammen, fasste zusammen, faßte zusammen, fasstest zusammen, faßtest zusammen, fassten zusammen, faßten zusammen, fasstet zusammen, faßtet zusammen, fassest zusammen, fasset zusammen, fass zusammen, faß zusammen, zusammengefasst, zusammengefaßt, zusammenfassend, zusammenzufassen]
zusammenfassen  

zu|sạm|men|fas|sen <sw. V.; hat>:

1. in, zu einem größeren Ganzen vereinigen: die Teilnehmer in Gruppen, zu Gruppen von 10 Personen z.; Vereine in einem Dachverband z.; verschiedene Dinge unter einem Oberbegriff z. (sie darunter subsumieren).


2. auf eine kurze Form bringen, als Resümee formulieren: seine Eindrücke kurz, in einem Bericht, in Stichworten z.; etw. in einem/(auch:) in einen Satz z.; zusammenfassend lässt sich feststellen, dass damit keinem so recht gedient ist.
zusammenfassen  

[sw. V.; hat]: 1. in, zu einem größeren Ganzen vereinigen: die Teilnehmer in Gruppen, zu Gruppen von 10 Personen z.; Vereine in einem Dachverband z.; verschiedene Dinge unter einem Oberbegriff z. (sie darunter subsumieren). 2. auf eine kurze Form bringen, als Resümee formulieren: seine Eindrücke kurz, in einem Bericht, in Stichworten z.; etw. in einem/(auch:) in einen Satz z.; zusammenfassend lässt sich feststellen, dass damit keinem so recht gedient ist.
zusammenfassen  

umfassen, zusammenfassen
[umfassen]
zusammenfassen  

v.
<V.t.; hat> etwas ~ kurz das Wichtigste von etwas angeben; wir wollen zum Schluß ~: …; er hat den Verlauf der Besprechungen in einem Bericht zusammengefaßt/ zusammengefasst; ~d lässt sich sagen, dass …
[zu'sam·men|fas·sen]
[fasse zusammen, fasst zusammen, faßt zusammen, fassen zusammen, fasste zusammen, faßte zusammen, fasstest zusammen, faßtest zusammen, fassten zusammen, faßten zusammen, fasstet zusammen, faßtet zusammen, fassest zusammen, fasset zusammen, fass zusammen, faß zusammen, zusammengefasst, zusammengefaßt, zusammenfassend, zusammenzufassen]