[ - Collapse All ]
zusammenfließen  

zu|sạm|men|flie|ßen <st. V.; ist>: eines ins andere fließen; (1 b); sich fließend (zu einem größeren Ganzen) vereinigen: zwei Flüsse, Bäche fließen hier zusammen; zusammenfließende Klänge.
zusammenfließen  

zu|sạm|men|flie|ßen (sich vereinen); wo Fulda und Werra zusammenfließen
zusammenfließen  

zu|sạm|men|flie|ßen <st. V.; ist>: eines ins andere fließen; (1 b)sich fließend (zu einem größeren Ganzen) vereinigen: zwei Flüsse, Bäche fließen hier zusammen; zusammenfließende Klänge.
zusammenfließen  

[st. V.; ist]: eines ins andere fließen (1 b, c); sich fließend (zu einem größeren Ganzen) vereinigen: zwei Flüsse, Bäche fließen hier zusammen; Ü zusammenfließende Klänge.
zusammenfließen  

v.
<V.i. 138; ist> im Fließen sich vereinigen; hier fließen zwei Flüsse zusammen; die rote Farbe floß/ floss mit der blauen zusammen
[zu'sam·men|flie·ßen]
[fließe zusammen, fließt zusammen, fließen zusammen, floss zusammen, floß zusammen, flossest zusammen, floßt zusammen, flosst zusammen, flossen zusammen, fließest zusammen, fließet zusammen, flösse zusammen, flössest zusammen, flössen zusammen, flösset zusammen, fließ zusammen, zusammengeflossen, zusammenfließend]