[ - Collapse All ]
zusammennehmen  

zu|sạm|men|neh|men <st. V.; hat>:

1. etw. konzentriert verfügbar machen, einsetzen: alle seine Kraft, seinen ganzen Verstand, Mut z.


2.<z. + sich> sich beherrschen, unter Kontrolle haben, sich angestrengt auf etw. konzentrieren: sich z., um die Rührung nicht zu zeigen; nimm dich [gefälligst] zusammen!


3. insgesamt betrachten, berücksichtigen: ich denke, dass alle diese Dinge zusammengenommen zum Erfolg führen; alles zusammengenommen (alles in allem) macht es 50 Euro.
zusammennehmen  

zu|sạm|men|neh|men (sich beherrschen); sich zusammennehmen
zusammennehmen  

aufbieten, aufbringen, bündeln, konzentrieren, sammeln.
[zusammennehmen]
[nehme zusammen, nimmst zusammen, nimmt zusammen, nehmen zusammen, nehmt zusammen, nahm zusammen, nahmst zusammen, nahmen zusammen, nahmt zusammen, nehmest zusammen, nehmet zusammen, nähme zusammen, nähmest zusammen, nähmen zusammen, nähmet zusammen, nimm zusammen, zusammengenommmen, zusammennehmend, zusammenzunehmen]

an sich halten, sich beherrschen, sich bezähmen, die Nerven behalten, einen klaren/kühlen Kopf behalten, sich meistern, nicht die Nerven verlieren, Ruhe/kaltes Blut bewahren, sich im Zaum halten, sich in der Gewalt/unter Kontrolle haben, sich zügeln, sich zurückhalten; (geh.): sich bemeistern, sich in Schranken halten; (ugs.): sich am Riemen reißen, sich zusammenreißen.
[zusammennehmen, sich]
[sich zusammennehmen, nehme zusammen, nimmst zusammen, nimmt zusammen, nehmen zusammen, nehmt zusammen, nahm zusammen, nahmst zusammen, nahmen zusammen, nahmt zusammen, nehmest zusammen, nehmet zusammen, nähme zusammen, nähmest zusammen, nähmen zusammen, nähmet zusammen, nimm zusammen, zusammengenommmen, zusammennehmend, zusammenzunehmen, zusammennehmen sich]
zusammennehmen  

zu|sạm|men|neh|men <st. V.; hat>:

1. etw. konzentriert verfügbar machen, einsetzen: alle seine Kraft, seinen ganzen Verstand, Mut z.


2.<z. + sich> sich beherrschen, unter Kontrolle haben, sich angestrengt auf etw. konzentrieren: sich z., um die Rührung nicht zu zeigen; nimm dich [gefälligst] zusammen!


3. insgesamt betrachten, berücksichtigen: ich denke, dass alle diese Dinge zusammengenommen zum Erfolg führen; alles zusammengenommen (alles in allem) macht es 50 Euro.
zusammennehmen  

[st. V.; hat]: 1. etw. konzentriert verfügbar machen, einsetzen: alle seine Kraft, seinen ganzen Verstand, Mut z. 2. [z. + sich] sich beherrschen, unter Kontrolle haben, sich angestrengt auf etw. konzentrieren: sich z., um die Rührung nicht zu zeigen; nimm dich [gefälligst] zusammen! 3. insgesamt betrachten, berücksichtigen: ich denke, dass alle diese Dinge zusammengenommen zum Erfolg führen; alles zusammengenommen (alles in allem) macht es 50 Mark.
zusammennehmen  

v.
<V. 187; hat>
1 <V.t.> sammeln; seine Gedanken, seine Kräfte ~; ich musste allen Mut ~, um …; alles zusammengenommen macht fünfzig Mark insgesamt; alles zusammengenommen kann man sagen … alles in allem, abschließend;
2 <V.refl.; fig.> sich ~ sich beherrschen, Acht geben, aufpassen; nimm dich zusammen!; der Verletzte hat sich sehr zusammengenommen nichts von seinen Schmerzen gezeigt;
[zu'sam·men|neh·men]
[nehme zusammen, nimmst zusammen, nimmt zusammen, nehmen zusammen, nehmt zusammen, nahm zusammen, nahmst zusammen, nahmen zusammen, nahmt zusammen, nehmest zusammen, nehmet zusammen, nähme zusammen, nähmest zusammen, nähmen zusammen, nähmet zusammen, nimm zusammen, zusammengenommmen, zusammennehmend, zusammenzunehmen]