[ - Collapse All ]
zusammenrücken  

zu|sạm|men||cken <sw. V.>:

1. durch Rücken [enger] aneinanderstellen <hat>: die Stühle, Tische z.


2.sich enger nebeneinandersetzen <ist>: könnt ihr [noch] ein bisschen z.?; sie rückten noch näher zusammen [auf der Bank]; die Krise ließ die Nachbarstaaten z.
zusammenrücken  

zu|sạm|men||cken <sw. V.>:

1. durch Rücken [enger] aneinanderstellen <hat>: die Stühle, Tische z.


2.sich enger nebeneinandersetzen <ist>: könnt ihr [noch] ein bisschen z.?; sie rückten noch näher zusammen [auf der Bank]; die Krise ließ die Nachbarstaaten z.
zusammenrücken  

[sw. V.]: 1. durch Rücken [enger] aneinander stellen [hat]: die Stühle, Tische z. 2. sich enger nebeneinander setzen [ist]: könnt ihr [noch] ein bisschen z.?; sie rückten noch näher zusammen [auf der Bank]; Ü die Krise ließ die Nachbarstaaten z.
zusammenrücken  

v.
<-k·k-> zu'sam·men|rü·cken
1 <V.t.; hat> nahe aneinander rücken, nebeneinander stellen (Möbel, Stühle)
2 <V.i.; ist> einander näher rücken; bitte rücken Sie noch etwas zusammen!
[zu'sam·men|rücken]
[rücke zusammen, rückst zusammen, rückt zusammen, rücken zusammen, rückte zusammen, rücktest zusammen, rückten zusammen, rücktet zusammen, rückest zusammen, rücket zusammen, rück zusammen, zusammengerückt, zusammenrückend, zusammenzurücken]