[ - Collapse All ]
zusammenziehen  

zu|sạm|men|zie|hen <unr. V.>:

1. <hat> a)durch Ziehen kleiner, enger werden, schrumpfen lassen: seine Brauen z.; die Säure zieht den Mund zusammen; eine Schlinge z. ([ein Stück weit] zuziehen);

b)<z. + sich> kleiner, enger werden; schrumpfen: die Haut zieht sich zusammen.



2.an einem bestimmten Ort konzentrieren, sammeln <hat>: Einsatzkräfte z.


3.addieren <hat>: Zahlen z.


4.<z. + sich> zusammenballen, (b), zusammenbrauen (2) <hat>: ein Gewitter zieht sich [über den Bergen] zusammen; ein Unheil zieht sich [über mir] zusammen.


5.gemeinsam eine Wohnung beziehen <ist>: mit einem Freund z.; wir wollen z.
zusammenziehen  


1. konzentrieren, sammeln, zentralisieren, zusammenfassen, zusammenlegen.

2. zusammenzählen.

[zusammenziehen]
[ziehe zusammen, ziehst zusammen, zieht zusammen, ziehen zusammen, zog zusammen, zogst zusammen, zogen zusammen, zogt zusammen, ziehest zusammen, ziehet zusammen, zöge zusammen, zögest zusammen, zögst zusammen, zögen zusammen, zöget zusammen, zögt zusammen, zieh zusammen, zusammengezogen, zusammenziehend, zusammenzuziehen]


1. enger/kleiner werden, schrumpfen, sich verkleinern, verschrumpfen; (landsch.): schrumpeln, zusammengehen; (Biol., Med.): kontrahieren.

2. aufkommen, aufziehen, sich bilden, drohen, sich entwickeln, herankommen, heraufziehen, im Anzug sein, näher kommen, sich nähern, sich zusammenballen, sich zusammenbrauen.

[zusammenziehen, sich]
[sich zusammenziehen, ziehe zusammen, ziehst zusammen, zieht zusammen, ziehen zusammen, zog zusammen, zogst zusammen, zogen zusammen, zogt zusammen, ziehest zusammen, ziehet zusammen, zöge zusammen, zögest zusammen, zögst zusammen, zögen zusammen, zöget zusammen, zögt zusammen, zieh zusammen, zusammengezogen, zusammenziehend, zusammenzuziehen, zusammenziehen sich]
zusammenziehen  

zu|sạm|men|zie|hen <unr. V.>:

1. <hat>
a)durch Ziehen kleiner, enger werden, schrumpfen lassen: seine Brauen z.; die Säure zieht den Mund zusammen; eine Schlinge z. ([ein Stück weit] zuziehen);

b)<z. + sich> kleiner, enger werden; schrumpfen: die Haut zieht sich zusammen.



2.an einem bestimmten Ort konzentrieren, sammeln <hat>: Einsatzkräfte z.


3.addieren <hat>: Zahlen z.


4.<z. + sich> zusammenballen, (b)zusammenbrauen (2) <hat>: ein Gewitter zieht sich [über den Bergen] zusammen; ein Unheil zieht sich [über mir] zusammen.


5.gemeinsam eine Wohnung beziehen <ist>: mit einem Freund z.; wir wollen z.
zusammenziehen  

[unr. V.]: 1. [hat] a) durch Ziehen kleiner, enger werden, schrumpfen lassen: seine Brauen z.; die Säure zieht den Mund zusammen; eine Schlinge z. ([ein Stück weit] zuziehen); b) [z. + sich] kleiner, enger werden; schrumpfen: die Haut zieht sich zusammen. 2. an einem bestimmten Ort konzentrieren, sammeln [hat]: Truppen z. 3. addieren [hat]: Zahlen z. 4. [z. + sich] zusammenballen (b), zusammenbrauen (2) [hat]: ein Gewitter zieht sich [über den Bergen] zusammen; Ü ein Unheil zieht sich [über mir] zusammen. 5. gemeinsam eine Wohnung beziehen [ist]: mit einem Freund z.; wir wollen z.
zusammenziehen  

v.
<V. 287>
1 <V.t.; hat> durch Ziehen verengen, verkürzen; miteinander verbinden, vereinigen; addieren (Zahlen); ein Loch nur schnell mit einem Faden ~; ich muss die einzelnen Posten noch ~; die Augenbrauen ~; im Grenzgebiet Truppen ~; ~des Mittel <Med.> entzündungshemmendes, blutstillendes Mittel;
2 <V.refl.; hat> sich ~ sich verkleinern, verengen, schließen; entstehen, sich bilden; der Stoff zieht sich beim Waschen zusammen; im Westen zieht sich ein Gewitter, Unwetter zusammen; das Unheil zog sich über seinem Kopf zusammen
3 <V.i.; ist> in eine gemeinsame Wohnung ziehen, sich eine gemeinsame Wohnung nehmen; sie ist mit ihrem Freund zusammengezogen
[zu'sam·men|zie·hen]
[ziehe zusammen, ziehst zusammen, zieht zusammen, ziehen zusammen, zog zusammen, zogst zusammen, zogen zusammen, zogt zusammen, ziehest zusammen, ziehet zusammen, zöge zusammen, zögest zusammen, zögst zusammen, zögen zusammen, zöget zusammen, zögt zusammen, zieh zusammen, zusammengezogen, zusammenziehend, zusammenzuziehen]