[ - Collapse All ]
Zuschlag  

Zu|schlag, der; -[e]s, Zuschläge:

1.a)bestimmter Betrag, um den ein Preis, Gehalt o. Ä. erhöht wird: etw. mit einem Z. von 10 Euro verkaufen;

b)Entgelt, Gebühr, die unter bestimmten Bedingungen zusätzlich zu dem normalen Entgelt, der normalen Gebühr zu zahlen ist: für Nachtarbeit werden Zuschläge gezahlt; der Intercity-Zug kostet Z.



2.(Eisenb.) zusätzliche Fahrkarte für die Benutzung von schnell fahrenden Zügen, die Zuschlag (1 b) kostet: einen Z. lösen.


3.a)durch Hammerschlag gegebene Erklärung des Versteigerers, dass er ein Gebot als Höchstgebot annimmt: an wen erfolgte der Z.?; jmdm. den Z. erteilen; bei dem Bild fand ein Gebot von 2 500 Euro den Z.; das höchste Gebot bekommt den Z.;

b)Auftrag, der jmdm. im Rahmen einer Ausschreibung erteilt wird: jmdm. den Z. für etw. geben, erteilen.



4.(Bautechnik, Hüttenw.) bestimmter Stoff, der bei etw. zugeschlagen (8) wird.
Zuschlag  

Zu|schlag
Zuschlag  

a) Aufgeld, Aufpreis, Aufschlag, Erhöhung, Mehrbetrag, Mehrpreis, Preisaufschlag, Preiszuschlag; (südd., österr., schweiz.): Aufzahlung; (Bank- u. Börsenw.): Agio.

b) [Gehalts]zulage, Plus[betrag]; (Rechtsspr.): Sondervergütung; (Wirtsch): [Sonder]prämie.

[Zuschlag]
[Zuschlages, Zuschlags, Zuschlage, Zuschläge, Zuschlägen]
Zuschlag  

Zu|schlag, der; -[e]s, Zuschläge:

1.
a)bestimmter Betrag, um den ein Preis, Gehalt o. Ä. erhöht wird: etw. mit einem Z. von 10 Euro verkaufen;

b)Entgelt, Gebühr, die unter bestimmten Bedingungen zusätzlich zu dem normalen Entgelt, der normalen Gebühr zu zahlen ist: für Nachtarbeit werden Zuschläge gezahlt; der Intercity-Zug kostet Z.



2.(Eisenb.) zusätzliche Fahrkarte für die Benutzung von schnell fahrenden Zügen, die Zuschlag (1 b) kostet: einen Z. lösen.


3.
a)durch Hammerschlag gegebene Erklärung des Versteigerers, dass er ein Gebot als Höchstgebot annimmt: an wen erfolgte der Z.?; jmdm. den Z. erteilen; bei dem Bild fand ein Gebot von 2 500 Euro den Z.; das höchste Gebot bekommt den Z.;

b)Auftrag, der jmdm. im Rahmen einer Ausschreibung erteilt wird: jmdm. den Z. für etw. geben, erteilen.



4.(Bautechnik, Hüttenw.) bestimmter Stoff, der bei etw. zugeschlagen (8) wird.
Zuschlag  

n.
<m. 1u> zusätzlich zu zahlender Betrag, zusätzl. Gebühr, Aufschlag, Nachzahlung, Erhöhung; Vermehrung, Zusatz; <bei Auktionen> Annahme des höchsten Angebots (durch Hammerschlag); <Kaufmannsspr.> Erteilung des Auftrags; <Bauw.> Füllstoffe, z.B. Sand od. Kies, die zusammen mit einem Bindemittel zu Mörtel od. Beton verarbeitet werden; <Met.> Zusatz bei der Verhüttung von Erzen, Beischlag; sie bot am meisten und erhielt den ~; den ~ an den Meistbietenden erteilen (auf Auktionen)
['Zu·schlag]
[Zuschlages, Zuschlags, Zuschlage, Zuschläge, Zuschlägen]