[ - Collapse All ]
zuschnüren  

zu|schnü|ren <sw. V.; hat>: mit einer Schnur o. Ä. [die herumgebunden wird] fest zumachen, verschließen: ein Paket, die Schuhe z.; Angst schnürte ihr den Hals zu.
zuschnüren  

zu|schnü|ren
zuschnüren  

a) binden, zuknoten, verschließen, verschnüren, zu[sammen]binden.

b) abschnüren, bedrücken, beengen, beklemmen, einengen, einschnüren, einzwängen, würgen, zudrücken; (veraltend): drosseln.

[zuschnüren]
[schnüre zu, schnürst zu, schnürt zu, schnüren zu, schnürte zu, schnürtest zu, schnürten zu, schnürtet zu, schnürest zu, schnüret zu, schnür zu, zugeschnürt, zuschnürend, zuzuschnüren, zuschnueren]
zuschnüren  

zu|schnü|ren <sw. V.; hat>: mit einer Schnur o. Ä. [die herumgebunden wird] fest zumachen, verschließen: ein Paket, die Schuhe z.; Angst schnürte ihr den Hals zu.
zuschnüren  

[sw. V.; hat]: mit einer Schnur o.Ä. [die herumgebunden wird] fest zumachen, verschließen: ein Paket, die Schuhe z.; Ü Angst schnürte ihr den Hals zu.
zuschnüren  

v.
<V.t.; hat> mit Schnur umwickeln (Paket); mit Schnur schließen, fest zubinden (Schuh); zusammenziehen, zusammendrücken <a. fig.>; er hat ihm die Kehle zugeschnürt ihn erdrosselt, <fig.> ihn beruflich ruiniert, seine wirtschaftl. Existenz vernichtet; die Angst schnürte ihr die Kehle zu <fig.> sie konnte vor Angst nicht schreien;
['zu|schnü·ren]
[schnüre zu, schnürst zu, schnürt zu, schnüren zu, schnürte zu, schnürtest zu, schnürten zu, schnürtet zu, schnürest zu, schnüret zu, schnür zu, zugeschnürt, zuschnürend, zuzuschnüren]