[ - Collapse All ]
zuschneiden  

zu|schnei|den <unr. V.; hat>:
a) durch Schneiden in eine bestimmte, die gewünschte, die zweckentsprechende Form bringen: Latten, Bretter [passend] für Kisten z.; den Stoff für ein/zu einem Kostüm z.; spitz zugeschnittene Fingernägel; auf die Bedürfnisse des Publikums zugeschnitten sein;

b)(etw. aus Stoff) nach bestimmten Maßen so schneiden, dass es anschließend genäht werden kann: ein Kleid [nach einem Schnittmuster] z.
zuschneiden  

zu|schnei|den
zuschneiden  

zu|schnei|den <unr. V.; hat>:
a) durch Schneiden in eine bestimmte, die gewünschte, die zweckentsprechende Form bringen: Latten, Bretter [passend] für Kisten z.; den Stoff für ein/zu einem Kostüm z.; spitz zugeschnittene Fingernägel; auf die Bedürfnisse des Publikums zugeschnitten sein;

b)(etw. aus Stoff) nach bestimmten Maßen so schneiden, dass es anschließend genäht werden kann: ein Kleid [nach einem Schnittmuster] z.
zuschneiden  

[unr. V.; hat]: a) durch Schneiden in eine bestimmte, die gewünschte, die zweckentsprechende Form bringen: Latten, Bretter [passend] für Kisten z.; den Stoff für ein/zu einem Kostüm z.; spitz zugeschnittene Fingernägel; Ü auf die Bedürfnisse des Publikums zugeschnitten sein; b) (etw. aus Stoff) nach bestimmten Maßen so schneiden, dass es anschließend genäht werden kann: ein Kleid [nach einem Schnittmuster] z.
zuschneiden  

v.
<V.t. 224; hat> nach bestimmten Maßen in bestimmte Form(en) schneiden; ein Kleid, den Stoff ~; der Lehrgang war ganz auf das Examen (hin) zugeschnitten <fig.> darauf ausgerichtet;
['zu|schnei·den]
[schneide zu, schneidest zu, schneidet zu, schneiden zu, schnitt zu, schnittest zu, schnitten zu, schnittet zu, schnitte zu, schneid zu, zugeschnitten, zuschneidend, zuzuschneiden]