[ - Collapse All ]
zuständig  

zu|stän|dig <Adj.>:

1. zur Bearbeitung, Behandlung, Abwicklung von etw. berechtigt, verpflichtet, dafür verantwortlich; die Kompetenz für etw. besitzend; kompetent: die -e Behörde, Stelle; das -e Amt, Gericht; die Genehmigung wurde von -er Seite erteilt; dafür sind wir nicht z.; es fühlte sich niemand z.


2.nur in der Verbindung z. nach (österr. Amtsspr.; heimat-, wohnberechtigt in): sie ist nach Linz z.
zuständig  

a) befugt, berechtigt, bevollmächtigt, bestellt, federführend, in der Lage, verantwortlich, verpflichtet; (bildungsspr.): autorisiert; (bes. Rechtsspr.): kompetent.

b) ausschlaggebend, einschlägig, entscheidend, maßgeblich; (bildungsspr.): kompetitiv.

[zuständig]
[zuständiger, zuständige, zuständiges, zuständigen, zuständigem, zuständigerer, zuständigere, zuständigeres, zuständigeren, zuständigerem, zuständigster, zuständigste, zuständigstes, zuständigsten, zuständigstem, zustaendig]
zuständig  

zu|stän|dig <Adj.>:

1. zur Bearbeitung, Behandlung, Abwicklung von etw. berechtigt, verpflichtet, dafür verantwortlich; die Kompetenz für etw. besitzend; kompetent: die -e Behörde, Stelle; das -e Amt, Gericht; die Genehmigung wurde von -er Seite erteilt; dafür sind wir nicht z.; es fühlte sich niemand z.


2.nur in der Verbindung z. nach (österr. Amtsspr.; heimat-, wohnberechtigt in): sie ist nach Linz z.
zuständig  

Adj.: 1. zur Bearbeitung, Behandlung, Abwicklung von etw. berechtigt, verpflichtet, dafür verantwortlich; die Kompetenz für etw. besitzend; kompetent: die -e Behörde, Stelle; das -e Amt, Gericht; die Genehmigung wurde von -er Seite erteilt; dafür sind wir nicht z.; es fühlte sich niemand z. 2. nur in der Verbindung z. nach (österr. Amtsspr.; heimat-, wohnberechtigt in): sie ist nach Linz z.
zuständig  

adj.
<Adj.> zur Sache gehörig, dafür vorgeschrieben; zur Bearbeitung einer Sache berechtigt bzw. verpflichtet; die ~e Behörde; der für diesen Fall ~e Richter; an ~er Stelle wusste man bereits davon; wer ist dafür ~?; niemand will dafür ~ sein; ~ nach Wien <österr.> heimatberechtigt in W., Bürger der Stadt W.; [zu zustehen in der Bedeutung „zu etwas bestimmt sein“]
['zu·stän·dig]
[zuständiger, zuständige, zuständiges, zuständigen, zuständigem, zuständigerer, zuständigere, zuständigeres, zuständigeren, zuständigerem, zuständigster, zuständigste, zuständigstes, zuständigsten, zuständigstem]