[ - Collapse All ]
zuvorkommen  

zu|vor|kom|men <st. V.; ist>:
a) etw., was ein anderer auch tun wollte, vor diesem tun u. ihn auf diese Weise daran hindern, es ihm unmöglich machen: sie wollte bezahlen, aber er ist ihr wieder zuvorgekommen;

b)handeln, bevor etw. Erwartetes, Befürchtetes eintritt od. geschieht: Vorwürfen z.
zuvorkommen  

zu|vor|kom|men (schneller sein); ich komme ihm zuvor; zuvorgekommen; zuvorzukommen; aber alles, was zuvor (vorher) gekommen war
zuvorkommen  

a) schneller sein, vor[weg]greifen, vorwegnehmen; (bildungsspr.): antizipieren.

b) sich absichern, frühzeitig/im Voraus planen, Sicherheitsvorkehrungen treffen, vorausschauen, vorbauen, Vorkehrungen treffen, vorsorgen, Vorsorge treffen; (schweiz.): vorkehren; (geh.): Sorge tragen.

[zuvorkommen]
[komme zuvor, kommst zuvor, kommt zuvor, kommen zuvor, kam zuvor, kamst zuvor, kamen zuvor, kamt zuvor, kommest zuvor, kommet zuvor, käme zuvor, kämest zuvor, kämen zuvor, kämet zuvor, komm zuvor, zuvorgekommen, zuvorkommend, zuvorzukommen]
zuvorkommen  

zu|vor|kom|men <st. V.; ist>:
a) etw., was ein anderer auch tun wollte, vor diesem tun u. ihn auf diese Weise daran hindern, es ihm unmöglich machen: sie wollte bezahlen, aber er ist ihr wieder zuvorgekommen;

b)handeln, bevor etw. Erwartetes, Befürchtetes eintritt od. geschieht: Vorwürfen z.
zuvorkommen  

[st. V.; ist] : a) etw., was ein anderer auch tun wollte, vor diesem tun u. ihn auf diese Weise daran hindern, es ihm unmöglich machen: sie wollte bezahlen, aber er ist ihr wieder zuvorgekommen; b) handeln, bevor etw. Erwartetes, Befürchtetes eintritt od. geschieht: Vorwürfen z.
zuvorkommen  

(jemandem) zuvorkommen, (jemanden) ausstechen
[ausstechen]
zuvorkommen  

v.
<V.i. 170; ist> jmdm. ~ schneller sein als jmd.; einer Sache ~ handeln, bevor eine S. eintritt; Sie sind meiner Frage zuvorgekommen Sie haben mir eben schon gesagt, was ich Sie gerade fragen wollte; einer Gefahr ~; wir mussten uns rasch entschließen, sonst wären uns andere Interessenten zuvorgekommen; man kam meinen Wünschen zuvor sie wurden mir erfüllt, noch ehe ich sie ausgesprochen hatte; [Lehnübersetzung von lat. praevenire]
[zu'vor|kom·men]
[komme zuvor, kommst zuvor, kommt zuvor, kommen zuvor, kam zuvor, kamst zuvor, kamen zuvor, kamt zuvor, kommest zuvor, kommet zuvor, käme zuvor, kämest zuvor, kämen zuvor, kämet zuvor, komm zuvor, zuvorgekommen, zuvorkommend, zuvorzukommen]