[ - Collapse All ]
zuvorkommend  

zu|vor|kom|mend <Adj.> [adj. 1. Part. von älter ↑ zuvorkommen , jmdn. an Freundlichkeit, Gefälligkeit o. Ä. übertreffen]: höflich, liebenswürdig u. hilfsbereit anderen kleine Gefälligkeiten erweisend: ein zuvorkommender Mensch, Verkäufer; ein -es Wesen; er hat eine sehr -e Art, ist äußerst z.; in diesem Geschäft wird man sehr z. behandelt.
zuvorkommend  

zu|vor|kom|mend (liebenswürdig); der zuvorkommends|te Gastgeber
zuvorkommend  

angenehm, aufmerksam, entgegenkommend, freundlich, gefällig, gütig, hilfsbereit, höflich, liebenswürdig, nett, sympathisch, verbindlich; (veraltend): dienstbereit, galant.
[zuvorkommend]
[zuvorkommender, zuvorkommende, zuvorkommendes, zuvorkommenden, zuvorkommendem, zuvorkommenderer, zuvorkommendere, zuvorkommenderes, zuvorkommenderen, zuvorkommenderem, zuvorkommendester, zuvorkommendeste, zuvorkommendestes, zuvorkommendesten, zuvorkommendestem]
zuvorkommend  

zu|vor|kom|mend <Adj.> [adj. 1. Part. von älter ↑ zuvorkommen, jmdn. an Freundlichkeit, Gefälligkeit o. Ä. übertreffen]: höflich, liebenswürdig u. hilfsbereit anderen kleine Gefälligkeiten erweisend: ein zuvorkommender Mensch, Verkäufer; ein -es Wesen; er hat eine sehr -e Art, ist äußerst z.; in diesem Geschäft wird man sehr z. behandelt.
zuvorkommend  

Adj. [adj. 1. Part. von älter zuvorkommen, jmdn. an Freundlichkeit, Gefälligkeit o.Ä. übertreffen]: höflich, liebenswürdig u. hilfsbereit anderen kleine Gefälligkeiten erweisend: ein -er Mensch, Verkäufer; ein -es Wesen; er hat eine sehr -e Art, ist äußerst z.; in diesem Geschäft wird man sehr z. behandelt.
zuvorkommend  

adj.
<Adj.> höflich u. hilfsbereit; ein ~ es Wesen haben; ich wurde überall ~ behandelt; gegen jedermann ~ sein
[zu'vor·kom·mend]
[zuvorkommender, zuvorkommende, zuvorkommendes, zuvorkommenden, zuvorkommendem, zuvorkommenderer, zuvorkommendere, zuvorkommenderes, zuvorkommenderen, zuvorkommenderem, zuvorkommendester, zuvorkommendeste, zuvorkommendestes, zuvorkommendesten, zuvorkommendestem]