[ - Collapse All ]
zuvortun  

zu|vor|tun <unr. V.; hat> (geh.): auf einem bestimmten Gebiet schneller, tüchtiger sein als jmd. anders; jmdn. in etw. übertreffen (1 a) : es jmdm. [an Geschicklichkeit] z.
zuvortun  

zu|vor|tun (geh. für besser tun); ich tue es ihm zuvor; aber was zuvor (vorher) zu tun ist
zuvortun  

zu|vor|tun <unr. V.; hat> (geh.): auf einem bestimmten Gebiet schneller, tüchtiger sein als jmd. anders; jmdn. in etw. übertreffen (1 a): es jmdm. [an Geschicklichkeit] z.
zuvortun  

[unr. V.; hat] (geh.): auf einem bestimmten Gebiet schneller, tüchtiger sein als jmd. anders; jmdn. in etw. übertreffen (1 a): es jmdm. [an Geschicklichkeit] z.
zuvortun  

v.
<V.i. 267; hat; unpers.; geh.> es jmdm. in etwas ~ etwas besser tun als jmd.; er tut es mir in Freigebigkeit, Großzügigkeit zuvor
[zu'vor|tun]
[tue zuvor, tust zuvor, tut zuvor, tun zuvor, tat zuvor, tatst zuvor, taten zuvor, tatet zuvor, tuest zuvor, tuen zuvor, tuet zuvor, täte zuvor, tätest zuvor, täte, täten zuvor, tätet zuvor, tu zuvor, zuvorgetan, zuvortuend, zuvorzutun]