[ - Collapse All ]
Zwangslage  

Zwạngs|la|ge, die: Bedrängnis, in der jmdm. keine andere Wahl zu handeln bleibt; Dilemma: eine moralische Z.; sie ist, befindet sich in einer Z.
Zwangslage  

Zwạngs|la|ge
Zwangslage  

Dilemma, Kalamität, Misslichkeit, Not[lage], Sackgasse, Schwierigkeiten, Verlegenheit; (geh.): Bedrängnis; (bildungsspr.): Malaise, Misere; (ugs.): Bredouille, Klemme, Patsche, Schlamassel, Schwulitäten, Zwickmühle; (österr., sonst landsch.): Schlamastik.
[Zwangslage]
[Zwangslagen]
Zwangslage  

Zwạngs|la|ge, die: Bedrängnis, in der jmdm. keine andere Wahl zu handeln bleibt; Dilemma: eine moralische Z.; sie ist, befindet sich in einer Z.
Zwangslage  

n.
<f. 19> Bedrängnis, Notlage, die jmdm. bestimmtes Handeln aufzwingt, Dilemma; ich befinde mich, bin in einer ~ (und deshalb kann ich nicht anders handeln)
['Zwangs·la·ge]
[Zwangslagen]