[ - Collapse All ]
Zweidrittelgesellschaft  

Zwei|drịt|tel|ge|sell|schaft, die (Politik Jargon): Gesellschaft, in der eine große (etwa ein Drittel umfassende) Minderheit von Armut Betroffener od. Bedrohter ausgegrenzt, von der Teilhabe am Wohlstand ausgeschlossen ist.
Zweidrittelgesellschaft  

Zwei|drịt|tel|ge|sell|schaft (Gesellschaft, in der etwa ein Drittel der Menschen arm od. von Armut bedroht ist)
Zweidrittelgesellschaft  

Zwei|drịt|tel|ge|sell|schaft, die (Politik Jargon): Gesellschaft, in der eine große (etwa ein Drittel umfassende) Minderheit von Armut Betroffener od. Bedrohter ausgegrenzt, von der Teilhabe am Wohlstand ausgeschlossen ist.
Zweidrittelgesellschaft  

n.
<f. 20; unz.> menschliche Gesellschaft, deren Wohlstand nur zwei Dritteln ihrer Mitglieder zugute kommt
[Zwei'drit·tel·ge·sell·schaft]
[Zweidrittelgesellschaften]