[ - Collapse All ]
zweischneidig  

zwei|schnei|dig <Adj.> [spätmhd. zweisnīdic]: mit zwei Schneiden versehen, an beiden Seiten geschliffen: -es Messer, Schwert; eine -e Angelegenheit (etw., was zwar Vorteile hat, aber auch ins Gegenteil umschlagen kann).
zweischneidig  

zwei|schnei|dig
zweischneidig  

bedenklich, fragwürdig, gefährlich, gewagt, haarig, heikel, kitzlig, kritisch, problematisch, risikoreich, riskant, unsicher, zweifelhaft; (bildungsspr.): diffizil, prekär; (ugs.): brenzlig.
[zweischneidig]
[zweischneidiger, zweischneidige, zweischneidiges, zweischneidigen, zweischneidigem, zweischneidigerer, zweischneidigere, zweischneidigeres, zweischneidigeren, zweischneidigerem, zweischneidigster, zweischneidigste, zweischneidigstes, zweischneidigsten, zweischneidigstem]
zweischneidig  

zwei|schnei|dig <Adj.> [spätmhd. zweisnīdic]: mit zwei Schneiden versehen, an beiden Seiten geschliffen: -es Messer, Schwert; eine -e Angelegenheit (etw., was zwar Vorteile hat, aber auch ins Gegenteil umschlagen kann).
zweischneidig  

Adj. [spätmhd. zweisnidic]: mit zwei Schneiden versehen, an beiden Seiten geschliffen: -es Messer, Schwert; Ü eine -e Angelegenheit (etw., was zwar Vorteile hat, aber auch ins Gegenteil umschlagen kann).
zweischneidig  

adj.
<Adj.> auf beiden Seiten schneidend, auf beiden Seiten geschliffen; ~es Messer; das ist ein ~es Schwert <fig.> eine Sache, die einerseits Nutzen, aber auch andererseits Schaden bringen kann;
['zwei·schnei·dig]
[zweischneidiger, zweischneidige, zweischneidiges, zweischneidigen, zweischneidigem, zweischneidigerer, zweischneidigere, zweischneidigeres, zweischneidigeren, zweischneidigerem, zweischneidigster, zweischneidigste, zweischneidigstes, zweischneidigsten, zweischneidigstem]