[ - Collapse All ]
Zwetsche  

Zwẹt|sche, die; -, -n [spätmhd. tzwetzschken, zwetsch(g)en, über das Roman.-Vlat. zu spätlat. damascena (Pl.) = Pflaumen aus Damaskus < griech. Damaskēná="die" damaskische (Frucht), als Heimat der Obstart galt schon in der Antike die Gegend von Damaskus in Syrien]:

1.der Pflaume ähnliche, länglich eiförmige, dunkelblaue Frucht des Zwetschenbaums mit gelbem, süß schmeckendem Fruchtfleisch u. länglichem Kern.


2.kurz für ↑ Zwetschenbaum .
Zwetsche  

Zwẹt|sche, die; -, -n
Zwetsche  

Zwẹt|sche, die; -, -n [spätmhd. tzwetzschken, zwetsch(g)en, über das Roman.-Vlat. zu spätlat. damascena (Pl.) = Pflaumen aus Damaskus < griech. Damaskēná="die" damaskische (Frucht), als Heimat der Obstart galt schon in der Antike die Gegend von Damaskus in Syrien]:

1.der Pflaume ähnliche, länglich eiförmige, dunkelblaue Frucht des Zwetschenbaums mit gelbem, süß schmeckendem Fruchtfleisch u. länglichem Kern.


2.kurz für ↑ Zwetschenbaum.
Zwetsche  

n.
<f. 19> = Pflaume [zu ital. davascena <mgrch. damaskenon; Adj. zu Damaskus (der Herkunft der Früchte)]
['Zwet·sche]
[Zwetschen]