[ - Collapse All ]
Zyklus  

Zy|k|lus [auch: 'ʦ̮yk...] der; -, Zyklen <gr.-lat.>:

1.periodisch ablaufendes Geschehen, Kreislauf regelmäßig wiederkehrender Dinge od. Ereignisse.


2.a)Zusammenfassung, Folge; Reihe inhaltlich zusammengehörender literarischer, musikalischer od. bildnerischer Werke; Folge von Vorträgen u. a.;

b)Ideen-, Themenkreis.



3.(Med.) periodische Regelblutung der Frau mit dem Intervall bis zum Einsetzen der jeweiligen nächsten Menstruation
Zyklus  

Zy|klus [auch: 'ʦ̮ʏkl℧s], der; -, Zyklen [lat. cyclus < griech. kýklos="Kreis(lauf)," Ring, Rad; Auge]:

1.kreisförmig in sich geschlossene Folge zusammengehöriger Vorgänge; Kreislauf regelmäßig wiederkehrender Dinge od. Ereignisse: der Z. der Jahreszeiten; einem Z. unterliegen.


2.Reihe, Folge inhaltlich zusammengehörender (literarischer, musikalischer, bildnerischer) Werke derselben Gattung, Folge von Vorträgen o. Ä.: ein Z. von Geschichten, Liedern, Farblithografien.


3.(Med.) periodische Regelblutung der Frau mit dem Intervall bis zum Einsetzen der jeweiligen nächsten Menstruation: die Beobachtung des Zyklus.


4.(Math.) Permutation, (2), die bei zyklischer Vertauschung einer bestimmten Anzahl von Elementen entsteht.


5.(Wirtsch.) regelmäßig im Zeitablauf abwechselnd einem Maximum u. einem Minimum zustrebende Periode.
Zyklus  

Zy|k|lus, der; -, Zyklen (Kreis[lauf]; Folge; Reihe)
Zyklus  


1. Abfolge, Ablauf, Aufeinanderfolge, Chronologie, Folge, Kreislauf, Nacheinander, Ordnung, Reihe, Reihenfolge, Reihung, Turnus, Verlauf; (Fachspr., bildungsspr.): Sequenz.

2. [Monats]blutung, Periode, Regel[blutung]; (ugs. verhüll.): Tage; (Med.): Katamenien, Menorrhö, Menses, Menstruation.

[Zyklus]
[Zyklen]
Zyklus  

Zy|klus [auch: 'ʦ̮ʏkl℧s], der; -, Zyklen [lat. cyclus < griech. kýklos="Kreis(lauf)," Ring, Rad; Auge]:

1.kreisförmig in sich geschlossene Folge zusammengehöriger Vorgänge; Kreislauf regelmäßig wiederkehrender Dinge od. Ereignisse: der Z. der Jahreszeiten; einem Z. unterliegen.


2.Reihe, Folge inhaltlich zusammengehörender (literarischer, musikalischer, bildnerischer) Werke derselben Gattung, Folge von Vorträgen o. Ä.: ein Z. von Geschichten, Liedern, Farblithografien.


3.(Med.) periodische Regelblutung der Frau mit dem Intervall bis zum Einsetzen der jeweiligen nächsten Menstruation: die Beobachtung des Zyklus.


4.(Math.) Permutation, (2)die bei zyklischer Vertauschung einer bestimmten Anzahl von Elementen entsteht.


5.(Wirtsch.) regelmäßig im Zeitablauf abwechselnd einem Maximum u. einem Minimum zustrebende Periode.
Zyklus  

[auch: '], der; -, Zyklen [lat. cyclus [ griech. kyklos = Kreis(lauf), Ring, Rad; Auge]: 1. kreisförmig in sich geschlossene Folge zusammengehöriger Vorgänge; Kreislauf regelmäßig wiederkehrender Dinge od. Ereignisse: der Z. der Jahreszeiten; einem Z. unterliegen. 2. Reihe, Folge inhaltlich zusammengehörender (literarischer, musikalischer, bildnerischer) Werke derselben Gattung, Folge von Vorträgen o.Ä.: ein Z. von Geschichten, Liedern, Farblithographien. 3. (Med.) periodische Regelblutung der Frau mit dem Intervall bis zum Einsetzen der jeweiligen nächsten Menstruation. 4. (Math.) Permutation (2), die bei zyklischer Vertauschung einer bestimmten Anzahl von Elementen entsteht. 5. (Wirtsch.) regelmäßig im Zeitablauf abwechselnd einem Maximum u. einem Minimum zustrebende Periode.
Zyklus  

n.
<m.; -, -klen> Kreis, Kreislauf, regelmäßige Wiederkehr; Folge, Reihe, Zusammenfassung mehrerer gleichartiger Schrift- od. Musikwerke (Konzert~, Opern~, Menstruations~, Sexual~) [<spätlat. cyclus <grch. kyklos „Kreis“]

Die Buchstabenfolge zy·kl… kann in Fremdwörtern auch zyk·l… getrennt werden.
['Zy·klus]
[Zyklen]